Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

Am Puls der Zeit mit der neuen X20-Steuerungsgeneration

B&R stellt neue Steuerungen mit OPC UA over TSN und Intel-Prozessoren vor

B&R bringt als einer der ersten Hersteller Steuerungen mit der Kommunikationstechnologie OPC UA over TSN und Intel-Apollo-Lake-I-Prozessoren auf den Markt. Die neuen X20-Steuerungen zeichnen sich durch eine deutlich bessere Performance, mehr RAM-Speicher und einen integrierten Flash-Speicher aus.

Die neue Steuerungsgeneration ist OPC-UA-over-TSN-fähig und kann in entsprechenden Netzwerken als Master für die Feldebene eingesetzt werden. Zudem bietet sie erheblich mehr Rechenleistung als bisherige X20-Generationen bei gleicher kompakter Bauform. Die Steuerungen verfügen über schnelle Intel-Apollo-Lake-I-Prozessoren und ermöglichen Zykluszeiten bis zu 100 µs. Zudem bieten sie einen großen L2 Cache sowie eine schnellere Floating Point Unit (FPU) und einen schnelleren RAM-Zugriff für eine optimale Befehlsabarbeitung.

Integrierter Flash-Speicher

Die neue X20-Steuerungsgeneration hat einen Flash-Speicher integriert. Daher können die Steuerungen wahlweise auch ohne Compact Flash betrieben werden. Der integrierte Flash-Speicher ersetzt dabei die Funktionen der Compact Flash.

Extrem platzsparend

Wie bei allen X20-Steuerungen können bis zu 250 I/O-Module direkt an die Steuerungen gesteckt werden und fügen sich nahtlos an. Das gesamte System lässt sich somit extrem platzsparend im Schaltschrank unterbringen. Trotz der kompakten Bauform ist die Stromversorgung der Steuerungen und der I/O-Module Bestandteil der Zentraleinheit. Als integrierte Schnittstellen stehen POWERLINK, Standard-Ethernet mit TSN-Unterstützung, RS232 und USB zur freien Verfügung. Weitere Schnittstellen lassen sich über Interfacemodule ergänzen.

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo