8LTA / 8LTB / 8LTQ / 8LTJ / 8LTK / 8LTS

Allgemeines

8LTA / 8LTB / 8LTQ

8LTJ / 8LTK / 8LTS

CE Zertifizierung

Ja

C-UR-US gelistet

Ja

UL File Nummer

E235396

Elektrische Eigenschaften

8LTA / 8LTB / 8LTQ

8LTJ / 8LTK / 8LTS

Netzeingangsspannung am Servoverstärker

3 x 400 VAC ... 3 x 480 VAC ±10 %

Anschlusstechnik:
Leistungsanschluss:
Geberanschluss:

SpeedTEC Rundstecker Fa. Intercontec
Größe 1 bzw. 1.5
Größe 1

Effizienz

Typ. >90 %

Thermische Eigenschaften

8LTA / 8LTB / 8LTQ

8LTJ / 8LTK / 8LTS

Wärmeklasse des Isoliersystems nach EN 60034-1

F

Kühlverfahren nach EN 60034-6 (IC-Code)

selbstgekühlt

Oberflächenkühlung frei (IC4A0A0)

fremdgekühlt

Oberflächenkühlung mit eingebautem Wärmetauscher (IC7A0W7, IC7A0U7)

Thermischer Motorschutz nach EN 60034-11

Maximale Wicklungstemperatur 145 °C

(wird vom thermischen Motorschutz im ACOPOS Servoverstärker oder im ACOPOSmulti Antriebssystem auf 110 °C begrenzt)

Mechanische Eigenschaften

8LTA / 8LTB / 8LTQ

8LTJ / 8LTK / 8LTS

Schwingstärke nach EN 60034-14

Schwingstärkestufe R Gültig für alle Motoren mit einer Achshöhe von mehr als 56 mm.

Berechnung der Lagerlebensdauer

angelehnt an DIN ISO 281

Ringschraube nach DIN 580

Ja

Wellendichtring nach DIN 3760

Form A

Befestigungsflansch nach DIN 42948

Form A

Rundlauf des Wellenende, Koaxialität und Planlauf des Befestigungsflansches nach DIN 42955

Toleranz R

Lackierung

Bezeichnung

Farbe

Lack auf Wasserbasis

98160 *IDROLIN/E SM SEMIOPACO NERO RAL 9005-C.452

RAL 9005 matt; Wellenende und Flanschvorderseite metallisch blank

Einsatzbedingungen

8LTA / 8LTB / 8LTQ

8LTJ / 8LTK / 8LTS

Bemessungsklasse, Betriebsart nach EN 60034-1

S1 - Dauerbetrieb

Umgebungstemperatur in Betrieb

-15 bis 40 °C

Luftfeuchtigkeit im Betrieb

5 bis 95 %, nicht kondensierend

Reduktion des Nenn- und Stillstandsstromes sowie des Nenn- und Stillstandsmomentes bei Temperaturen über 40 °C

5 % pro 5 °C

max. Umgebungstemperatur im Betrieb

55 °C Ein Dauerbetrieb der Torquemotoren bei einer Umgebungstemperatur von 40 bis max. 55 °C ist möglich, führt aber zu einer frühzeitigen Alterung.

Reduktion des Nenn- und Stillstandsstromes sowie des Nenn- und Stillstandsmomentes bei Aufstellungshöhen ab 1.000 m über NN (Meeresspiegel)

5 % pro 1.000 m

max. Aufstellungshöhe

1.000 m Darüber hinaus gehende Anforderungen sind mit B&R zu vereinbaren.

max. Flanschtemperatur

65 °C

Schutzart nach EN 60034-5 (IP-Code):

Schutzart mit Option Wellendichtring (DIN 3760):

IP54

IP65

Bau- und Aufstellungsart nach EN 60034-7 (IM-Code)

horizontal (IM3001)

vertikal, Motor hängt an der Maschine (IM3011) Bei der Bau- und Aufstellungsart IM3011 (vertikal, Motor hängt an der Maschine) besteht die Gefahr, dass flanschseitig Produktionsflüssigkeiten oder Öle in den Motor eindringen. Motoren bzw. Motor-Getriebe-Kombinationen, die in dieser Aufstellungsart eingesetzt werden sollen, müssen daher flanschseitig mindestens die Schutzart IP65 aufweisen.

vertikal, Motor steht auf der Maschine (IM3031)

horizontal (IM3001) Erlaubte Wasseranschlussrichtung: Wassereinlauf oben

vertikal, Motor hängt an der Maschine (IM3011) Bei der Bau- und Aufstellungsart IM3011 (vertikal, Motor hängt an der Maschine) besteht die Gefahr, dass flanschseitig Produktionsflüssigkeiten oder Öle in den Motor eindringen. Motoren bzw. Motor-Getriebe-Kombinationen, die in dieser Aufstellungsart eingesetzt werden sollen, müssen daher flanschseitig mindestens die Schutzart IP65 aufweisen.Erlaubte Wasseranschlussrichtung: Wassereinlauf unten

vertikal, Motor steht auf der Maschine (IM3031) Erlaubte Wasseranschlussrichtung: Wassereinlauf unten

Flüssigkeitskühlung

8LTJ94

8LTJ95

8LTJ96

8LTJ97

Kühlmittel

Wasser Das Wasser muss sauber und demineralisiert sein. Zum Korrosions- und Keimschutz sind ausreichend Additive, nach Empfehlung des Additive Herstellers, beizumischen. Eine sich durch die Zugabe ergebende reduzierte Wärmekapazität der Kühlflüssigkeit, ist beim Additive Hersteller zu erfragen und beim Betrieb des Motors zu berücksichtigen.

Kühlmittelberührende Materialien im Motor

Edelstahl, Messing (Anschlüsse)

Kühlmittel pH-Wert (bei 20 °C)

6 - 7,5

Kühlmittel Gesamthärte

1,4 - 2,4 mmol/l

max. Fremdkörpergröße im Kühlmittel

<0,1 mm

Kühlmittel Chloridgehalt

<120 mg/l (ppm)

Kühlmittel Sulfatgehalt

<200 mg/l (ppm)

Kühlmittel Ölgehalt

<1 mg/l (ppm)

Kühlmittel-Eintrittstemperatur

5 °C bis 25 °C

max. Kühlmittel-Eintrittstemperatur

30 °C

Taupunkt Diagramm: Der "Taupunkt" (links) ergibt sich aus dem Schnittpunkt von "Umgebungstemperatur" (unten) und "relative Luftfeuchtigkeit" (rechts).

Erhöhung des Nenn- und Stillstandsstromes sowie des Nenn- und Stillstandsmomentes bei Wasserkühlung

70 %

Nenndurchfluss

5 l/min Der Druckabfall ist vom Volumenstrom abhängig.

Druckverlust

0,060 bar

0,065 bar

0,065 bar

0,070 bar

Kühlmittel Eingangsdruck

3,85 bar

3,80 bar

3,75 bar

3,70 bar

max. Kühlmittel Eingangsdruck

10 bar Der max. Kühlmittel Eingangsdruck ist der maximal zulässige Druck im wassergekühlten Motorgehäuse.

Kühlmittelleitungsanschluss

2 x 1/4"G (Innengewinde)

Lager- und Transportbedingungen

8LTA / 8LTB / 8LTQ

8LTJ / 8LTK / 8LTS

Lagerungstemperatur

-20 bis 60 °C

Luftfeuchtigkeit bei Lagerung

max. 90 %, nicht kondensierend

Transporttemperatur

-20 bis 60 °C

Luftfeuchtigkeit bei Transport

max. 90 %, nicht kondensierend

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo

Please choose country

B&R Logo

Please choose country

B&R Logo