Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

Kühlart/ Bauform (b)

Die Hygienemotoren der Baureihen 8JSB und 8JSQ sind selbstgekühlt, in Edelstahl ausgeführt. Sie sind ausschließlich mit der Anschlusstechnik Einkabellösung (Hybrideinbaudose), Anschlussrichtung "gerade" erhältlich. Sie unterscheiden sich lediglich durch die Montageart voneinander.

Die Baureihe 8JSB ist als Konstruktion Flanschmontage ausgeführt.

Die Baureihe 8JSQ ist als Konstruktion Frontmontage ausgeführt.

Baugröße (c)

Die Drehstrom-Synchronmotoren 8JSB / 8JSQ sind in den Baugrößen 3,4,5 und 6 erhältlich.

Diese unterscheiden sich in den Abmessungen (insbesondere den Flanschabmessungen) und in den Leistungsdaten. Die verschiedenen Baugrößen werden durch eine Ziffer (c) in der Bestellbezeichnung unterschieden. Je größer diese Ziffer, desto größer sind die Flanschabmessungen und Leistungsdaten des jeweiligen Motors.

Verfügbare Baugrößen

Kühlart/ Konstruktion

Verfügbare Baugrößen

3

4

5

6

8JS

B

Ja

Ja

Ja

Ja

Q

Ja

Ja

Ja

Ja

Baulänge (d)

Die Drehstrom-Synchronmotoren 8JSB / 8JSQ sind in fünf verschiedenen Baulängen erhältlich. Diese unterscheiden sich in den Leistungsdaten bei identischen Flanschabmessungen. Die verschiedenen Baulängen werden durch eine Ziffer (d) in der Bestellbezeichnung unterschieden.

Baulänge

Verfügbare Baugrößen

3

4

5

6

1

Ja

Ja

Ja

---

2

Ja

Ja

Ja

Ja

3

Ja

Ja

Ja

Ja

4

---

Ja

Ja

Ja

5

---

---

---

Ja

Gebersysteme (ee)

Die Hygienemotoren 8JSB / 8JSQ sind mit optischen und induktiven EnDat 2.2 Gebern lieferbar. Das Gebersystem wird in Form eines zweistelligen Codes (ee) als Teil der Bestellnummer angegeben.

EnDat Geber

Allgemeines

Digitale Antriebssysteme sowie Lageregelkreise mit Positionsmessgeräten zur Messwerterfassung fordern von den Messgeräten eine schnelle Datenübertragung mit hoher Übertragungssicherheit. Darüber hinaus sollen weitere Daten, wie antriebsspezifische Kennwerte, Korrekturtabellen etc. zur Verfügung gestellt werden. Für eine hohe Systemsicherheit müssen die Messgeräte in Routinen zur Fehlererkennung eingebunden sein und Diagnosemöglichkeiten bieten.

Das EnDat-Interface ist eine digitale, bidirektionale Schnittstelle für Messgeräte. Sie ist in der Lage, sowohl Positionswerte von inkrementalen und absoluten Messgeräten auszugeben, als auch im Messgerät gespeicherte Informationen auszulesen, zu aktualisieren oder neue Informationen abzulegen. Aufgrund der seriellen Datenübertragung sind 4 Signalleitungen ausreichend. Die Daten werden synchron zu dem von der Folge- Elektronik vorgegebenen Taktsignal übertragen. Die Auswahl der Übertragungsart (Positionswerte, Parameter, Diagnose ...) erfolgt mit Mode-Befehlen, welche die Folge-Elektronik an das Messgerät sendet.

Je nach Anforderung können EnDat 2.2 Geber in Singleturn oder Multiturn Ausführung zum Einsatz kommen.

Technische Daten EnDat 2.2 für Motorbaugröße 3 und 4

Bezeichnung

Bestellcode (ee)

D4

D5

Funktionsprinzip

optisch

EnDat Protokoll

2.2

singleturn / multiturn

S

M

Umdrehungen

1

4096

Auflösung [Bit single / Bit multiturn]

23/0

23/12

Genauigkeit ["]

60

Grenzfrequenz

digitale Pos. im Geber

Vibration in Betrieb Stator max [m/s2]

200

Schock in Betrieb max [m/s2]

1000

PFH (Probability of dangerous Failure per Hour) SIL2

≤ 15 * 10-9

Hersteller Internetadresse

www.heidenhain.de

Herstellerbezeichnung

ECN 1123 FS

EQN 1135 FS

Technische Daten EnDat 2.2 für Motorbaugrößen 5 und 6

Bezeichnung

Bestellcode (ee)

DA

DB

Funktionsprinzip

Induktiv

EnDat Protokoll

2.2

singleturn / multiturn

S

M

Positionswerte pro Umdrehung

524 288 (19 bit)

unterscheidebare Umdrehungen

1

4096

Auflösung [Bit single / Bit multiturn]

19/0

19/12

Genauigkeit ["]

± 65

Grenzfrequenz

digitale Pos. im Geber

Vibration in Betrieb [m/s2]

55 bis 2000 Hz

Stator: ≤ 400 m/s2

Rotor: ≤ 600 m/s2 (EN 60 068-2-6)

Schock in Betrieb [m/s2]

Dauer 6 ms (EN 60 068-2-27)

≤ 2000

PFH (Probability of dangerous Failure per Hour) SIL2

≤ 15 * 10-9

Hersteller Internetadresse

www.heidenhain.de

Herstellerbezeichung

ECI1319 FS

EQI1331 FS

Nenndrehzahl (nnn)

Die Edelstahl Hygienemotoren der Baureihe 8JSB / 8JSQ sind mit verschiedenen Nenndrehzahlen lieferbar:

Baugröße

Baulängen

1

2

3

4

5

3

5000

3000, 7000

2000, 4500

---

---

4

3000, 6000

3500, 6000

2500, 6000

2000, 5000

---

5

2500

1500, 3500

3000

1800, 3000

---

6

---

1800, 5000

1500, 4000

2000, 3000

2000

Haltebremse (ff)

8JSB / 8JSQ Motoren sind wahlweise mit eingebauter Haltebremse erhältlich. Ein nachträglicher Einbau ist nicht möglich. Die Federdruckbremse (24V DC) blockiert im spannungslosen Zustand den Rotor.

Technische Daten der Standard Haltebremse

Bezeichnung

Baugröße des Motors

3

4

5

6

Haltemoment MBr [Nm]

2,5

5,3

14,5

25

Anschlussleistung Pein [W]

10,1

12,8

19,5

25,7

Anschlussstrom Iein [A]

0,42

0,53

0,82

1,07

Anschlussspannung Uein [V]

24

24

24

24

Einfallverzögerungszeit ton [ms]

0,01

0,015

0,015

0,02

Lüftverzögerungszeit toff [ms]

0,025

0,035

0,08

0,105

Trägheitsmoment JBr [kgcm²]

0,014

0,068

0,173

0,605

Masse mBr [kg]

0,35

0,63

1,1

2,0

Wellenende (ff)

Die Kraftübertragung erfolgt über das zylindrische Wellenende, Passung k6 nach EN50347 mit Anzugsgewinde.

Alternativ gibt es die Welle mit Passfeder. (Passfedernut gem. DIN748 und die Passfeder entspricht DIN 6885 Form A, rostfreier Stahl 1.4404)

Sondermotoroptionen (gg)

00...keine Sondermotoroptionen

Derzeit werde keine Sondermotoroptionen für 8JSB/ 8JSQ angeboten.

Motorversion (h)

Die Motorversion wird automatisch vom Konfigurator vorgegeben und ist aus den technischen Daten ersichtlich.

Bestellcode Motoroptionen (ff)

Motoroption

Anschlussrichtung

Wellendichtring

Haltebremse

Wellenende

Code für Bestellschlüssel (ff)

gerade, Einkabellösung (hybrid)

Ja

---

glatt

U6

Ja

---

mit Passfeder

U7

Ja

normal

glatt

U8

Ja

normal

mit Passfeder

U9

Bestellbeispiel 1

Für eine Applikation wurde ein Edelstahl Drehstrom-Synchronmotor des Typs 8JS für Flanschmontage (Bestellcode "B") ausgewählt. Die Baugröße/Baulänge soll 43 sein. Es wurde ein induktiver Singleturn-Geber gewählt. Die benötige Drehzahl ist 2500 min-1. Es wird keine Bremse benötigt, die Welle verfügt über einen Wellendichtring, der Wellenabgang soll eine glatte Welle sein.

Der Code für den Edelstahlmotor zur Flanschmontage ist 8JSB.

Der Code für die Baugröße/ Baulänge ist 43

Der Code (ee) für das Gebersystem ist D8.

Der Code (nnn) für die Nenndrehzahl von 2500 min-1 ist 025.

Alle 8JSB Motoren sind mit der Anschlussoption "Einkabellösung (Hybridkabel) Stecker gerade, oben" ausgestattet. Der Optionscode (ff) ist daher immer "U". Die Optionen keine Haltebremse und glatte Welle ohne Wellendichtring ergeben dann "6", also lautet der Optionscode "U6"

Keine Sonderoptionen (gg), der Code ist 00.

Die Version ist fest vorgegeben und ist derzeit - 0.

Die Bestellnummer des benötigten Motors lautet daher: 8JSB43.D8025U600-0

Bestellbeispiel 2

Für eine Applikation wurde ein Edelstahl Drehstrom-Synchronmotor des Typs 8JS für Frontmontage (Bestellcode "Q") ausgewählt. Die Baugröße/Baulänge soll 65 sein. Es wurde ein induktiver Multiturn-Geber gewählt. Die benötige Drehzahl ist 2000 min-1. Es wird eine Bremse und ein Wellendichtring benötigt (Schutzart IP 69K), der Wellenabgang soll eine glatte Welle sein.

Der Code für den Edelstahlmotor zur Flanschmontage ist 8JSQ.

Der Code für die Baugröße/ Baulänge ist 65

Der Code (ee) für das Gebersystem ist DB.

Der Code (nnn) für die Nenndrehzahl von 2000 min-1 ist 020.

Alle 8JSQ Motoren sind mit der Anschlussoption "Einkabellösung (Hybridkabel) Stecker gerade, oben" ausgestattet. Der Optionscode (ff) ist daher immer "U". Die Optionen Haltebremse und glatte Welle mit Wellendichtring ergeben dann "8", also lautet der Optionscode "U8"

Keine Sonderoptionen (gg), der Code ist 00.

Die Version ist fest vorgegeben und ist derzeit - 0.

Die Bestellnummer des benötigten Motors lautet daher: 8JSQ65.DB020U800-0

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo