Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R auf der SMART – Automation Austria 2013

Innovationen für die industrielle Automation in Österreich

Vom 1. bis 3. Oktober findet in Linz die SMART – Automation Austria 2013 statt. In Halle DC, Stand 231 zeigt B&R sein komplettes Leistungsspektrum. Einen Schwerpunkt des Messeauftritts bilden vier Trendthemen: Energie-Monitoring, Condition Monitoring, eine virtuelle Safety-Lösung und schnelle Echtzeit-Kommunikation mit POWERLINK.

Den Energieverbrauch im Griff

Als Lösung für das Energiedaten-Management unterstützt APROL EnMon Anwender bei der Verbesserung der Energieeffizienz. Mit einer gebrauchsfertigen Lösung, die auf dem B&R-Box-PC Automation PC 910 läuft, lassen sich die Forderungen der ISO 50001 einfach umsetzen. Die Lösung trägt dazu bei, den Energieverbrauch wesentlich zu reduzieren und sichert durch finanzielle Einsparungen die Wettbewerbsfähigkeit.

Vorausschauende Wartung durch permanente Zustandsüberwachung

Maschinen und Anlagenstillstände frühzeitig zu identifizieren, senkt Kosten und erhöht die Verfügbarkeit. Die Condition-Monitoring-Module von B&R erkennen mögliche Wartungsfälle präzise und sind zudem einfach zu konfigurieren. Alle Module sind Teil der X20-Steuerungsfamilie und damit uneingeschränkt in Steuerungstopologien verwendbar. Die Besonderheit ist die lokal in den Modulen durchgeführte Schwingungsanalyse. Fertig aufbereitete Resultate ermöglichen detaillierte Einblicke in die Mechanik und erlauben eine effiziente Optimierung bestehender Prozesse.

POWERLINK – 728 Achsen in 400 µs

POWERLINK eignet sich aufgrund seiner spezifischen Eigenschaften hervorragend für Industrieanwendungen mit harter Echtzeit. Der Ethernet-Standard weist Kommunikationszyklen im Bereich von nur wenigen hundert Mikrosekunden auf. Die Verwendung von Querverkehr ermöglicht eine extrem präzise Synchronisation mehrerer Achsen. Daher wurde mit POWERLINK das bislang schnellste Netzwerk der Welt realisiert. Bei einer zweidimensionalen Folienstreckanlage der Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG wurden 728 Achsen mit 400 µs Taktrate synchronisiert.

Virtuelle Safety-Steuerung SafeLOGIC-X

Für sichere Automatisierungs-Anwendungen präsentiert B&R eine softwarebasierte Sicherheitssteuerung, deren Safety-Funktion sich auf sichere I/O-Module, eine Standardsteuerung und die Visualisierung verteilt. Die als SafeLOGIC-X bezeichnete Lösung bringt auch kleinere kostensensitive Sicherheitsanwendungen in den Genuss einer integrierten Safety-Lösung, inklusive der vollwertigen Unterstützung aller Safe-Motion-Funktionen. SafeLOGIC-X nutzt als Kommunikationsprotokoll openSAFETY, den ersten offenen und einzigen vollkommen busunabhängigen Sicherheitsstandard für alle Industrial-Ethernet-Lösungen.

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo