Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

Kurzbeschreibung
I/O-Modul 4 digitale Eingänge, 2 digitale Ausgänge, 1 Eingang für DMS-Vollbrücke
Allgemeines
B&R ID-Code 0x1CDF
Statusanzeigen I/O-Funktion pro Kanal, Versorgungsspannung, Busfunktion
Diagnose
Ausgänge Ja, per Status-LED
I/O-Versorgung Ja, per Status-LED und SW-Status
Anschlusstechnik
X2X Link M12 B-codiert
Ein-/Ausgänge 4x M12 A-codiert
I/O-Versorgung M8 4-polig
Leistungsaufnahme
I/O-intern 1 W
X2X Link Versorgung 0,75 W
Zulassungen
CE Ja
KC Ja
EAC Ja
UL cULus E115267
Industrial Control Equipment
HazLoc cCSAus 244665
Process Control Equipment
for Hazardous Locations
Class I, Division 2, Groups ABCD, T5
ATEX Zone 2, II 3G Ex nA IIA T5 Gc
IP67, Ta = 0 - max. 60 °C
TÜV 05 ATEX 7201X
I/O-Versorgung
Nennspannung 24 VDC ±25%
Integrierte Schutzfunktion Verpolungsschutz
Leistungsaufnahme
Sensorversorgung max. 12 W
Brückenversorgung
Spannung 4,422 VDC / max. 60 mA
Spannungsabfall am Kurzschlussschutz bei 60 mA max. 0,36 VDC
kurzschlussfest Ja
Sensor-/Aktorversorgung
Spannung I/O-Versorgung abzüglich Spannungsabfall am Kurzschlussschutz
Spannungsabfall am Kurzschlussschutz bei 0,5 A max. 2 VDC
Summenstrom max. 0,5 A
kurzschlussfest Ja
DMS-Vollbrücke
Brückenfaktor ±15,625 bis ±125 mV/V, per Software einstellbar
Eingangsart Differenzial, zur Auswertung einer DMS-Vollbrücke
Digitale Wandlerauflösung 24 Bit
Wandlungszeit Je nach eingestellter Datenausgaberate
Datenausgaberate 10 bis 3750 Abtastungen je Sekunde, per Software einstellbar
Eingangsfilter
Eckfrequenz 50 kHz
Ordnung 1
Steilheit 20 dB
Arbeitsbereich / Messgrößenaufnehmer 75 bis 5000 Ω
Einfluss der Kabellänge Verdrillte und geschirmte Adern, Kabellänge so kurz wie möglich halten, von Lastkreisen getrennte Kabelführung, ohne Zwischenklemme zum Sensor
Eingangsschutz RC-Schutz
Eingangsstrom 450 nA
Gleichtaktbereich 0 bis 3 VDC
Zulässiger Eingangsspannungsbereich (in Bezug auf das Potential DMS GND) an den Eingängen "Eingang +" und "Eingang -"
Isolationsspannung zwischen Eingang und Bus 500 Veff
Verstärkung 1 bis 8 per Software einstellbar
Wandlungsverfahren Sigma-Delta
Ausgabe des Digitalwertes
Bruch der Brückenversorgungsleitung Wert geht gegen 0
Bruch der Sensorleitung Wert geht gegen ±Endwert
gültiger Wertebereich 0x7FFF FFFF bis 0x8000 0001
Brückenversorgung
Spannung 4,5 VDC / max. 60 mA
Anschluss 4-Leiteranschluss
kurzschluss- und überlastfest Ja
Quantisierung
LSB Wert (bezogen auf 16 Bit)
69 mV/V 9,31 µV
138 mV/V 18,6 µV
276 mV/V 37,3 µV
553 mV/V 74,6 µV
LSB Wert (bezogen auf 24 Bit)
69 mV/V 36,4 nV
138 mV/V 72,8 nV
276 mV/V 146,0 nV
553 mV/V 251,0 nV
Temperaturkoeffizient 50 ppm/°C
Digitale Eingänge
Anzahl 4
Nennspannung 24 VDC
Eingangscharakteristik nach EN 61131-2 Typ 1
Eingangsspannung 24 VDC ±25%
Eingangsstrom bei 24 VDC typ. 5 mA
Eingangsbeschaltung Sink
Eingangsfilter
Hardware <1 ms
Software -
Eingangswiderstand typ. 4,27 kΩ
Sensorversorgung 0,5 A Summenstrom
Schaltschwellen
Low <5 VDC
High >15 VDC
Isolationsspannung zwischen Kanal und Bus 500 Veff
Digitale Ausgänge
Anzahl 2
Nennspannung 24 VDC
Schaltspannung 24 VDC ±25%
Ausgangsbeschaltung Source
Ausgangsschutz Thermische Abschaltung bei Überstrom oder Kurzschluss, integrierter Schutz zum Schalten von Induktivitäten, Verpolungsschutz der Ausgangsversorgung
Aktorversorgung Extern
Isolationsspannung zwischen Ausgang und Bus 500 Veff
Ausgangsnennstrom
Ausgang 1 0,5 A
Ausgang 2 1 A
Einschaltzeit des Ausgangstreibers
Ausgang 1
typisch 50 µs
0 -> 1 (90% VOut) max. 100 µs
Ausgang 2
typisch 60 µs
0 -> 1 (90% VOut) max. 160 µs
Ausschaltzeit des Ausgangstreibers
Ausgang 1
typisch 75 µs
1 -> 0 (90% VOut) max. 150 µs
Ausgang 2
typisch 15 µs
1 -> 0 (90% VOut) max. 50 µs
Bremsspannung beim Abschalten von induktiven Lasten
Ausgang 1 -47 VDC
Ausgang 2 ca. 1 VDC
max. Frequenz
Ausgang 1 100 Hz
Ausgang 2 1 kHz
Elektrische Eigenschaften
Potenzialtrennung Kanal zu Bus und Digital zu Analog getrennt
Digital zu I/O-Versorgung nicht getrennt
Einsatzbedingungen
Einbaulage
beliebig Ja
Aufstellungshöhe über NN (Meeresspiegel)
0 bis 2000 m Keine Einschränkung
>2000 m Reduktion der Umgebungstemperatur um 0,5°C pro 100 m
Schutzart nach EN 60529 IP67
Umgebungsbedingungen
Temperatur
Betrieb -25 bis 60°C
Lagerung -40 bis 85°C
Transport -40 bis 85°C
Mechanische Eigenschaften
Abmessungen
Breite 53 mm
Höhe 85 mm
Tiefe 42 mm
Gewicht 200 g
Drehmoment für Anschlüsse
M8 max. 0,4 Nm
M12 max. 0,6 Nm
Materialnummer:
X67UM1352
Beschreibung:
  • 1 DMS-Eingang mit 24 Bit Auflösung
  • Hohe Datenausgaberate (10 bis 3.750 Hz)
  • Einstellbare Verstärkung
  • 1 High-Side Ausgang 24 VDC, 0,5 A
  • 1 High-Side Ausgang 24 VDC, 1,0 A

Dieses Modul dient zum dezentralen Anschluss eines Kraftaufnehmers mittels DMS bei einer Wandlerauflösung von bis zu 24 Bit, wobei die Datenrate von 0,26 bis 100 ms einstellbar ist. Das Konzept dieses Moduls setzt einen Abgleich im Messsystem voraus. Dieser Abgleich kompensiert bzw. eliminiert die absoluten Ungenauigkeiten im Messkreis (wie z. B. Bauteiltoleranzen, effektive Brückenspannung oder Nullpunktverschiebung). Die Messgenauigkeit bezogen auf einen absoluten (abgeglichenen) Wert verändert sich lediglich durch den negativen Einfluss einer Veränderung der Betriebstemperatur. Zusätzlich verfügt das Modul über 4 digitale Eingänge und 2 digitale Ausgänge.

Automation Studio HW Upgrades Version (Datum) Download
V2.6 HW Upgrade (X67UM1352) EXE / 1 MB
V3.0 HW Upgrade (X67UM1352) EXE / 2 MB
V4.0 HW Upgrade (X67UM1352) EXE / 1 MB
Dokumentation Version (Datum) Download
Datenblatt X67UM1352 PDF / 517 KB
X67 System Anwenderhandbuch PDF / 19 MB
E-CAD (Elektro- oder EPLAN Vorlagen) Version (Datum) Download
X67 EPLAN P8 EXE / 85 MB
X67 EPLAN P8 ab V2.4 EXE / 105 MB
M-CAD (Mechan.- Vorlagen) Version (Datum) Download
3D File DXF/STEP X67 ZIP / 1 MB
Zertifikate Version (Datum) Download
244665 CSA HazLoc Certificate of Compliance X20, X67 PDF / 56 KB
E115267 UL CoC X67 PDF / 84 KB
TÜV 05 ATEX 7201 X PDF / 118 KB

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo