Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

Kurzbeschreibung
Schnittstellen 1x Ethernet, 1x USB, 3x CAN-Bus, 1x POWERLINK
Systemmodul Zentraleinheit
Allgemeines
Isolationsspannung GND und Gehäuse 500 Veff
Kühlung Lüfterlos
B&R ID-Code 0xEB3F
Statusanzeigen CPU-Funktion, Übertemperatur, Ethernet, POWERLINK
Diagnose
CPU-Funktion Ja, per Status-LED
Ethernet Ja, per Status-LED
CPU Redundanz möglich Nein
ACOPOS fähig Ja
reACTION-fähige I/Os Nein
Visual Components fähig Ja
Überspannungsschutz 48 V <5 Minuten, load dump pulse B 58 V oder pulse A 202 V Ri = 4 Ω
Leistungsaufnahme ohne Schnittstellenmodul und ohne USB CPU bei Ue = 9 / 32 V: 3,3 / 3,9 W
I/O bei Ue = 9 / 32 V: 0,9 / 3,4 W
Zulassungen
CE Ja
EAC Ja
UN ECE-R10 Ja
Eingang Versorgung
Eingangsspannung 9 bis 32 VDC
Controller
Echtzeituhr Auflösung 1 s, Pufferung min. 48 Std., typ. 250 Std. bei 25°C, Genauigkeit ±30 ppm über den gesamten Temperaturbereich
FPU Ja
Prozessor
Typ ARM Cortex-A9
Taktfrequenz 650 MHz
L1 Cache
Datencode 32 kByte
Programmcode 32 kByte
L2 Cache 512 kByte
Integrierter I/O-Prozessor Bearbeitet I/O-Datenpunkte im Hintergrund
Optionsplatinen 4
Remanente Variablen 32 kByte FRAM, Pufferung >10 Jahre
Kürzeste Taskklassen-Zykluszeit 400 µs
Standardspeicher
Arbeitsspeicher 256 MByte DDR3-SDRAM
Anwenderspeicher
Typ Flashspeicher 1 GByte
Datenerhaltung 10 Jahre
schreibbare Datenmenge
garantiert 100 TByte
ergibt bei 5 Jahren 54,8 GByte/Tag
garantierte Lösch-/Schreibzyklen 100.000
Error Correction Coding (ECC) Ja
Schnittstellen
Schnittstelle IF2
Typ Ethernet
Ausführung M12 D-codiert
Leitungslänge max. 100 m zwischen 2 Stationen (Segmentlänge)
Übertragungsrate 10/100 MBit/s
Übertragung
Physik 10BASE-T / 100BASE-TX
Halbduplex Ja
Vollduplex Ja
Autonegotiation Ja
Auto-MDI/MDIX Ja
Schnittstelle IF3
Feldbus POWERLINK Managing oder Controlled Node
Typ Typ 4
Ausführung M12 D-codiert
Leitungslänge max. 100 m zwischen zwei Stationen (Segmentlänge)
Übertragungsrate 100 MBit/s
Übertragung
Physik 100BASE-TX
Halbduplex Ja
Vollduplex Nein
Autonegotiation Ja
Auto-MDI/MDIX Ja
Schnittstelle IF4
Typ USB 1.1/2.0
Ausführung Typ A (unter Servicezugang)
max. Ausgangsstrom 500 mA
Schnittstelle IF7
Typ CAN-Bus
Ausführung Kontaktierung am CMC-Anschluss X1.A
max. Reichweite 1000 m
Übertragungsrate max. 1 MBit/s
Abschlusswiderstand Extern 120 Ω vorzusehen
Schnittstelle IF8
Typ CAN-Bus
Ausführung Kontaktierung am CMC-Anschluss X1.A
max. Reichweite 1000 m
Übertragungsrate max. 1 MBit/s
Abschlusswiderstand Extern 120 Ω vorzusehen
Schnittstelle IF9
Typ CAN-Bus
Ausführung Kontaktierung am CMC-Anschluss X1.A
max. Reichweite 1000 m
Übertragungsrate max. 1 MBit/s
Abschlusswiderstand Extern 120 Ω vorzusehen
Multifunktionseingänge
Multifunktionale digitale Eingänge (MF-DI)
Anzahl 8
Funktionen Digitaler Eingang:
Sink/Source Beschaltung - pro Kanal konfigurierbar, einstellbarer SW-Eingangsfilter,
Zählfunktion bis 50 kHz Zählfrequenz (AB, ABR, DF, Flankenzähler), Flankenerkennung
mit Zeitstempel (für Periodendauer-, Torzeit-, Differenzzeitmessung)
Multifunktionale analoge Eingänge (MF-AI)
Anzahl 16
Funktionen Digitaler Eingang (ohne Diagnose):
Sink/Source Beschaltung - pro Kanal konfigurierbar, einstellbarer SW-Eingangsfilter, fix oder ratiometrisch einstellbare Schaltschwelle, Drahbruch und Kurzschlusserkennung.
Digitaler Eingang (mit Diagnose):
einstellbarer SW-Eingangsfilter, Drahtbruch und Kurzschlusserkennung.
Analoger Eingang:
Messbereich 0 bis 10 V / 0 bis 32 V / 0 bis 20 mA / 4 bis 20 mA / 1 bis 50000 Ohm / Temperatureingänge, einstellbarer Analogfilter, einstellbare Rampenbegrenzung, einstellbare Schwellenwerte, integrierter Eingangsschutz
Multifunktionsausgänge
Multifunktionale digitale Ausgänge (MF-DO)
Anzahl 8
Funktionen Digitaler Ausgang:
4 A Nennstrom, Source Beschaltung, integrierter Ausgangsschutz pro Kanal, konfigurierbare Überlastüberwachung pro Kanal, Zentralabschaltung über Relais,
Parallelschaltung, Strommessung, Fehlerstatus mit einstellbarem Fehlerfilter.
Digitaler Eingang:
Sink/Source Beschaltung pro Kanal konfigurierbar, einstellbarer SW-Eingangsfilter
Multifunktionale PWM Ausgänge (MF-PWM)
Anzahl PWM 4 A: 11
PWM 6 A: 5
Funktionen Digitaler Ausgang:
4 A Nennstrom (PWM 4 A), 6 A Nennstrom (PWM 6 A), Source Beschaltung, integrierter
Ausgangsschutz pro Kanal, konfigurierbare Überlastüberwachung pro Kanal, Zentralabschaltung
über Relais, Parallelschaltung, Strommessung, Fehlerstatus mit einstellbarem Fehlerfilter.
PWM Ausgang:
4 A Nennstrom (PWM 4 A), 6 A Nennstrom (PWM 6 A), PWM Frequenz 15 Hz bis 4 kHz,
Source Beschaltung, integrierter Ausgangsschutz pro Kanal, konfigurierbare Überlastüberwachung
pro Kanal, Zentralabschaltung über Relais, Parallelschaltung, Strommessung (asynchron oder
synchron zur PWM-Periode), einstellbare Laststromverteilung der PWM-Ausgänge, Dither.
H-Brücke:
4 A Nennstrom (PWM 4 A), 6 A Nennstrom (PWM 6 A), PWM Frequenz 15 Hz bis 8 kHz (an der Last), Source Beschaltung, integrierter Ausgangsschutz pro Kanal, konfigurierbare
Überlastüberwachung pro Kanal, Zentralabschaltung über Relais, Parallelschaltung, Strommessung (asynchron
oder synchron zur PWM-Periode), einstellbare Laststromverteilung der PWM-Ausgänge, Dither.
Digitaler Eingang:
Sink/Source Beschaltung pro Kanal konfigurierbar, einstellbarer SW-Eingangsfilter
CPU-/Controller-Versorgung
Spannungsbereich 9 bis 32 VDC
Eingangsstrom max. 5 A
Integrierte Schutzfunktion Nein, erforderliche Sicherung max. T 5 A
I/O-Versorgung
Spannungsbereich 9 bis 32 VDC
Eingangsstrom max. 10 A pro Anschlusspin
Integrierte Schutzfunktion Nein, erforderliche Sicherung max. T 10 A pro Anschlusspin
Digitale Eingänge
Anzahl 8 bis 48, je nach Verwendung der Multifunktionseingänge/-ausgänge
Nennspannung 12 / 24 VDC
Eingangsspannung 9 bis 32 VDC
Eingangsstrom bei 24 VDC MF-DI: typ. 1,2 / 2,5 / 3,6 mA, konfigurierbar
MF-AI: typ. 1,2 / 2,5 / 3,6 mA, konfigurierbar
MF-DO: typ. 2,5 mA
MF-PWM: typ. 2,5 mA
Eingangsbeschaltung Sink/Source konfigurierbar
Eingangsfilter
Hardware MF-DI: 3 μs bei Schaltschwelle = 50% Versorgungsspannung
MF-AI: 300 μs bei Schaltschwelle = 50% Versorgungsspannung
MF-DO: 300 μs
MF-PWM: 150 μs
Software Default 1 ms, zwischen 0 und 25 ms in 0,1 ms Schritten einstellbar
Eingangswiderstand MF-AI und MF-DI: typ. 6,5 / 9 / 18 kΩ konfigurierbar
MF-DO und MF-PWM: 9 kΩ
Eingangsfrequenz MF-DI: max. 50 kHz
Schaltschwellen MF-DI: 50% der Versorgungsspannung
MF-AI: Schaltschwelle und Hysterese in SW konfigurierbar
MF-DO: 42% Versorgungsspannung
MF-PWM: 42% Versorgungsspannung
Analoge Eingänge
Eingang 0 bis 10 V / 0 bis 32 V / 0 bis 20 mA / 0 bis 50 kΩ / Temperatureingänge
Digitale Wandlerauflösung 12 Bit
Wandlungszeit 160 μs
Ausgabeformat
Datentyp INT, UINT (Widerstand)
Spannung Spannung 0 bis 10 V: INT 0x0000 - 0x7FFF / 1 LSB = 0x0008 = 2,44 mV
Spannung 0 bis 32 V: INT 0x0000 - 0x7FFF / 1 LSB = 0x0008 = 7,81 mV
Strom INT 0x0000 - 0x7FFF / 1 LSB = 0x0008 = 6,1 μA
Widerstand 0 bis 50000, Schrittweite 1 Ω
Temperatureingang -2000 bis 8500, Schrittweite 0,1°C
Eingangsimpedanz im Signalbereich
Spannung >100 kΩ
Strom -
Messstrom Widerstand / Temperatureingang <1,6 mA
Bürde
Spannung -
Strom <300 Ω
Drahtbrucherkennung per Applikation
Verpolungsschutz Ja
Wandlungsverfahren SAR
Eingangsfilter Tiefpass 1. Ordnung / Eckfrequenz Spannungseingang 350 Hz, Stromeingang 200 Hz
max. Fehler bei 25°C
Spannung
Gain <1%
Offset <1%
Strom
Gain <1%
Offset <1%
Widerstand <1%
Temperatureingang <1%
max. Gain-Drift
Spannung <0,03%/°C
Strom <0,04%/°C
Widerstand 0,034%
Temperatureingang 0,024%
max. Offset-Drift
Spannung <0,006%/°C
Strom <0,02%/°C
Widerstand 0,0018%/°C
Temperatureingang 0,027%/°C
Nichtlinearität <0,05%, <0,2% (Widerstand, Temperatureingänge)
Sensorversorgung
Spannung Sensorversorgung 1: 5/10 V
Sensorversorgung 2: 5 V
Strom Sensorversorgung 1: max. 400 mA, Genauigkeit: ±3%
Sensorversorgung 2: max 500 mA, Genauigkeit: ±4%
Digitale Ausgänge
Anzahl 0 bis 24, je nach Verwendung der Multifunktionsausgänge
Ausführung MF-DO: FET plus-schaltend, 2 Kanäle können parallel geschalten werden (max. 8 A)
MF-PWM: FET plus-/minus-schaltend, Kanäle können parallel geschalten werden
Nennspannung 12 / 24 VDC
Digitale Wandlerauflösung 12 Bit
Ausgabeformat INT
MF-DO: INT 0x0000 bis 0x7FFF / 1 LSB = 610 μA
MF-PWM: INT 0x8001 bis 0x7FFF / 1 LSB = 305 μA
Ausgangsnennstrom MF-DO: 4 A
MF-PWM: 4 A / 6 A
Ausgangsschutz Thermische Abschaltung bei Überstrom oder Kurzschluss, integrierter Schutz zum Schalten von Induktivitäten
Diagnosestatus Überlast
Leckstrom im ausgeschalteten Zustand MF-DO: 10 μA
MF-PWM: 20 μA
RDS(on) MF-DO: 80 mΩ
MF-PWM: 50 mΩ
Restspannung <1 V bei Nennstrom 4 A
Kurzschlussspitzenstrom MF-DO: 90 A
MF-PWM: 50 A
Schaltfrequenz
ohmsche Last MF-DO: max. 250 Hz
induktive Last MF-DO: Laststrom 4 A: max. 4 mH (siehe Abschnitt "Schalten induktiver Lasten")
Bremsspannung beim Abschalten induktiver Lasten MF-DO: typ. 64 VDC
Schaltverzögerung MF-DO: max. 150 μs
Ausgangsspannung
nominal 9 bis 32 VDC
Abtastzeit MF-DO: 160 μs
MF-PWM: 40 μs
Strommessung
Strommessbereich MF-DO: 0 bis 20 A
MF-PWM: ±10 A
max. Fehler bei 25°C
Gain MF-DO: <12%
MF-PWM: <0,2%
Offset MF-DO: <1%
MF-PWM: <0,1%
max. Gain-Drift MF-DO: <0,2%/°C
MF-PWM: <0,04%/°C
max. Offset-Drift MF-DO: <0,005%/°C
MF-PWM: <0,005%/°C
PWM-Ausgang
Anzahl 0 bis 11x 4 A und
0 bis 5x 6 A
je nach Verwendung der Multifunktionsausgänge
Nennspannung 12 / 24 VDC
Versorgungsspannung (zulässiger Bereich) 9 bis 32 VDC
Digitale Wandlerauflösung 12 Bit
Ausgabeformat INT
MF-PWM: INT 0x8001 bis 0x7FFF / 1 LSB = 305 μA
PWM Frequenz 15 Hz bis 4 kHz
Tastverhältnis 0 bis 100%, Auflösung 0,16 µs
max. Fehler bei 25°C
Gain MF-PWM: <0,2%
Offset MF-PWM: <0,1%
max. Gain-Drift MF-PWM: <0,04%/°C
max. Offset-Drift MF-PWM: <0,005%/°C
Gleichtaktfehler MF-PWM: 0,015%/V
Ausgangsschutz Thermische Abschaltung bei Überstrom oder Kurzschluss, integrierter Schutz zum Schalten von Induktivitäten
Ausführung FET plus-/minus-schaltend, Kanäle können parallel geschalten werden
Diagnosestatus Überlast
Kurzschlussspitzenstrom 50 A (max. 0,2 ms)
Strommessung
Strommessbereich MF-PWM: ±10 A
Wandlungszeit MF-PWM: 40 μs
Elektrische Eigenschaften
Summenstrom
Multifunktionale digitale Ausgänge (MF-DO) max. 20 A
Hauptplatine max. 40 A
Optionsplatinen max. 32 A
Gesamtgerät max. 70 A
Potenzialtrennung Ethernet (IF2) und POWERLINK (IF3) zueinander und zu weiteren Schnittstellen getrennt
Einsatzbedingungen
Einbaulage
beliebig Ja
Aufstellungshöhe über NN (Meeresspiegel)
0 bis 2000 m Keine Einschränkung
Schutzart nach EN 60529 IP69K
Umgebungsbedingungen
Temperatur
Betrieb
Lagerung -40 bis 85°C
Transport -40 bis 85°C
Luftfeuchtigkeit
Betrieb 5 bis 100%, kondensierend
Lagerung 5 bis 100%, kondensierend
Transport 5 bis 100%, kondensierend
Mechanische Eigenschaften
Abmessungen
Breite 250 mm
Länge 231 mm
Höhe 44 mm
Kurzübersicht
Lieferumfang 2x Blindkappen für nicht benutzte M12 Buchsen
Materialnummer:
X90CP174.48-00
Beschreibung:
X90 mobile CPU, ARM Cortex A9-650, 256 MByte DDR3 RAM, 32 kByte FRAM, 1 GByte Flash Speicher, 1 POWERLINK auf M12, 1 Ethernet 10/100 Base-T auf M12, 3 CAN auf CMC-Anschluss, 48 Multifunktions-I/O, 2 Sensorversorgung, 4 Optionsplatinen-Steckplätze, Aluminium-Druckgussgehäuse, Servicezugang, Status-LEDs
Optionales Zubehör
Analoge Ausgänge
X90AO410.04-00 X90 mobile Optionsplatine AO, 4 analoge Ausgänge, 12 Bit, optional 0 bis 10 V / 0 bis 20 mA, optional DI, 9 bis 32 VDC, Sink/Source, Konfiguration über Software
X90AO410.08-00 X90 mobile Optionsplatine AO, 8 analoge Ausgänge, 12 Bit, optional 0 bis 10 V / 0 bis 20 mA, optional DI, 9 bis 32 VDC, Sink/Source, Konfiguration über Software
CMC Anschluss
X90TB100.03-00 X90 mobile Steckerset, für CMC-Anschluss
Condition Monitoring
X90CM480.04-00 X90 mobile Condition Monitoring, Optionsplatine zur Schwingungsmessung und Schwingungsanalyse von Condition Monitoring Aufgaben, 4 IEPE Analogeingänge
Digitale Ausgänge
X90PO210.08-00 X90 mobile Optionsplatine PWM, 8 PWM-Ausgänge, 9 bis 32 VDC, max. 4 A, mit Strommessung (12 Bit), 15 Hz bis 1 kHz, optional DI, 9 bis 32 VDC, Sink/Source, Konfiguration über Software
Digitale Eingänge
X90DI110.10-00 X90 mobile Optionsplatine DI, 10 digitale Eingänge, 9 bis 32 VDC, optional Sink/Source, optional Zählereingang 50 kHz, Konfiguration über Software
Kabelbaum
X90CA100.02-00 X90 mobile Kabelbaum für CMC-Anschluss, 2 m
Kommunikationsmodule
X90IF720.04-00 X90 mobile IF Optionsplatine, 3x CAN, 1x RS232 Konfiguration über Software
X90IF730.04-00 X90 mobile IF Optionsplatine, 3x CAN, 1x RS485, Konfiguration über Software
Temperaturmessung
X90AT910.04-00 X90 mobile Optionsplatine AT, 4 Eingänge Widerstandsmessung, PT1000, optional DI, 9 bis 32 VDC, Sink/Source, optional AI, 0 bis 10 V / 0 bis 32 V, 0 bis 20 mA, optional PWM Ausgang, 9 bis 32 VDC, 10 mA, 1 kHz, Konfiguration über Software
X90AT910.08-00 X90 mobile Optionsplatine AT, 8 Eingänge Widerstandsmessung, PT1000, optional DI, 9 bis 32 VDC, Sink/Source, optional AI, 0 bis 10 V / 0 bis 32 V, 0 bis 20mA, optional PWM Ausgang, 9 bis 32 VDC, 10 mA, 1 kHz, Konfiguration über Software
Trennadapter
X90AC-BB.17-00 X90 mobile Trennadapter 170, für die Entwicklung und Tests
Automation Studio HW Upgrades Version (Datum) Download
V4.3 HW Upgrade (X90CP174.48-00) EXE / 4 MB
Dokumentation Version (Datum) Download
Datenblatt X90CP174.xx-00 PDF / 9 MB
X90 Pinbelegung CMC XLSX / 4 MB
X90 mobile System Anwenderhandbuch PDF / 11 MB
E-CAD (Elektro- oder EPLAN Vorlagen) Version (Datum) Download
X90 EPLAN P8 ab V2.4 EXE / 29 MB
M-CAD (Mechan.- Vorlagen) Version (Datum) Download
3D Datei STEP X90CP174.xx-00 ZIP / 8 MB
Zertifikate Version (Datum) Download
ISOBUS Certification X90 - Test Report PDF / 181 KB
Konformitätserklärung Mobile Automation X90 PDF / 68 KB
UN ECE-R10 PDF / 173 KB

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo