Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

uniVAL drive integriert Stäubli Roboter einfach in POWERLINK Netzwerke

Roboter von Stäubli lassen sich jetzt auch direkt mit B&R Steuerungen betreiben. Ermöglicht wird dies durch eine POWERLINK Schnittstelle in Stäublis uniVAL drives, die den Zugriff auf den Roboter mit Generic Motion Control Programmen der B&R Steuerungen gestattet. Auf diese Weise können Betreiber für den Roboterbetrieb eine einheitliche Programmier- und Bedienumgebung der B&R Steuerung nutzen.

Die Netzwerkanbindung der Roboter erfolgt über den Realtime Ethernet Standard POWERLINK. Beim Einsatz einer übergeordneten Steuerung schalten die Steuerungen der Stäubli Roboter in einen passiven Modus, bei dem sie jedoch die eingehenden Steuerbefehle auf die Vereinbarkeit mit der Kinematik und Sicherheit überwachen.

Durch die vereinheitlichte Bedienschnittstelle sparen Anlagenbetreiber bei der Inbetriebnahme sowie im Wartungsfall Zeit, Kosten und Aufwand. Für Maschinenbauer bedeutet die Schnittstellenreduktion nicht nur geringere Einkaufspreise, sondern auch verkürzte Taktzeiten in der Fertigung, wodurch insgesamt die Produktionskosten sinken.

Das gemeinsame POWERLINK Netzwerk bietet darüber hinaus auch eine einheitliche Diagnoseunterstützung und die Möglichkeit, durchgängige Lösungen von der Visualisierung über die Antriebs- und Robotersteuerung bis hin zur integrierten Qualitätskontrolle per Bildverarbeitung in einem Echtzeitnetzwerk zu betreiben.

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo