Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

SafeDESIGNER 3.1 mit neuen Funktionen

Numerischer Funktionsumfang ausgeweitet

In der neuen Version 3.1 des SafeDESIGNER von B&R können sichere INT- und DINT-Signale verarbeitet, verglichen und mit den Grundrechenarten mathematisch verknüpft werden. Zusätzlich stehen sichere Konvertierungsbausteine für das Umwandeln von INT nach DINT und umgekehrt zur Verfügung. Damit hat der Automatisierungsspezialist den numerischen Funktionsumfang des Entwicklungs- und Konfigurationswerkzeugs in Automation Studio 4 komplettiert.

Neue Anforderungen

Sicherheitstechnische Anwendungen fordern zunehmend numerische Funktionen, um zum Beispiel mit Druck-, Temperatur- oder Drehzahlwerten hantieren zu können. Seit der Markteinführung im Jahr 2008 unterstützt der SafeDESIGNER sichere INT-Datentypen und die zugehörigen Grundrechenarten und Vergleichsfunktionen. Das Funktionsspektrum wurde seither sukzessive erweitert.

Gleichlauf überwachen

Anwender der Smart-Safe-Reaction-Technologie von B&R können damit sichere Drehzahlen oder Positionswerte verarbeiten und sicherheitsrelevante Maschinenzustände daraus ableiten. Die Funktionen werden immer dann gebraucht, wenn die Anforderungen über die Möglichkeiten der fertig verfügbaren SafeMOTION-Funktionen hinausgehen. Beispiele hierfür sind das Einbinden weiterer sicherer Drehgeber in die Sicherheitsanwendung oder das sichere Überwachen mehrerer Antriebstränge auf Gleichlauf. Im prozesstechnischen Umfeld werden mit SafeDESIGNER überwiegend Druck-, Temperatur- und Durchflusssignale sicher verarbeitet.

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo