Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R wird IIC-Mitglied

Weitere Informationen zum IIC, zu Industrie 4.0 und IoT lesen Sie in diesem Interview mit Tony Shakib (Cisco), Stefan Schönegger (B&R) und Marc Ostertag (B&R).

Industrielle Zukunft aktiv gestalten

Auf der Hannover Messe hat B&R seinen Beitritt zum Industrial Internet Consortium (IIC) bekannt gegeben. „Wir teilen die Ziele der IIC. Gemeinsam wollen wir ein industrielles Umfeld schaffen, in dem intelligente Geräte, Maschinen, Prozesse und Daten miteinander vernetzt sind“, sagte Marketing Manager Stefan Schönegger. „Zusammen mit den IIC-Gründerfirmen Cisco, GE, IBM und Intel sowie den anderen Mitgliedsfirmen wollen wir diese Vision aktiv gestalten und die Ideen des Internet of Things (IoT) zeitnah in Serie bringen.“

Als Voraussetzung für diese industrielle Zukunft sieht die IIC unter anderem eine gemeinsame Architektur sowie offene Standards und Systeme, die nahtlos zusammenarbeiten. „Internet und Automatisierung werden in den kommenden Jahren noch stärker verschmelzen“, so Schönegger weiter. „Diesen Ansatz verfolgen wir in unserer eigenen Fertigung bereits seit einigen Jahren und bringen unsere Erfahrung gern in die Arbeitsgruppen der IIC ein.“

Beteiligung am TSN-Testbed

Das Engagement von B&R schließt die Teilnahme am Testbed „Time Sensitive Networking (TSN)“ der IIC ein. Mit diesem Projekt wird die Kombination von TSN und OPC UA erstmals im Industrieumfeld getestet. TSN ist eine Erweiterung des Ethernet-Standards IEEE 802.1, mit dem OPC UA echtzeitfähig werden soll und damit die schnittstellenfreie Kommunikation von der Sensor- bis zur ERP-Ebene ermöglichen wird.

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo