• Website
  • Materialnummer
  • Seriennummer
Login
Eingeloggt als BenutzernameAusloggen
Laden...
B&R Logo

Workshops

Innovation-Days-2017-Agenda_Header
  • Wann: 07. - 08.06.2017
    Wo: Wyndham Grand, Salzburg

Workshop 1: Smarte Lösungen für die "digital factory"

Erfahren Sie, wie Ihre Maschinen und Anlagen durch Vernetzung, Modularisierung und intelligente Softwarelösungen fit für die Zukunft werden.

Die Anforderungen haben sich geändert: Maschinen und Anlagen von heute müssen durch Modularität fit für kleine Losgrößen sein, Vernetzung über offene Standards unterstützen, mit der ERP- und Cloud-Ebene kommunizieren und eine vorausschauende Wartung ebenso ermöglichen wie neue Geschäftsmodelle der Kunden. Ihr Kunde macht die Vorgaben, Sie müssen schnell liefern!

Der Workshop zeigt, wie B&R mit seinen Lösungen für Vernetzung, Modularität und Transparenz in der Produktion sorgt. Wir automatisieren Ihre Maschinen und Anlagen, Sie konzentrieren sich auf Ihre Kernkompetenzen und neue Geschäftsmodelle. Hiervon profitieren Maschinenbauer beim Entwurf neuer Maschinen ebenso wie Systemintegratoren oder Anlagenbetreiber.

Machen Sie Ihre Fertigung von heute fit für die Produkte von morgen!

Workshop 2: Flexibles, lineares Transportsystem – Mehr Produktivität bei Losgröße 1

Wer den Materialtransport und die Robotik intelligent verknüpft, erhöht die Flexibilität, den Durchsatz und minimiert die Kosten.

Die längste Bearbeitungszeit bestimmt die Effektivität der Gesamtanlage. Gerade bei einer flexiblen Produktion mit unterschiedlichen Losgrößen müssen Bearbeitungsschritte und Materialtransport intelligent aufeinander abgestimmt sein. Idealerweise arbeiten hier Roboter und Transportsystem optimiert zusammen, um Flaschenhälse zu vermeiden - doch die Programmierung und Abstimmung ist komplex.

B&R bietet einfache Programmiermodule für das lineare Transportsystem SuperTrak sowie Roboter auf einer Steuerungs- und Kommunikationsebene. Die fertigen und innovativen Software-Komponenten sorgen für maximale Produktivität, da alle Funktionen automatisch aufeinander abgestimmt sind.

Lernen Sie im Workshop, wie SuperTrak zusammen mit der Robotik höhere Produktionsgeschwindigkeiten ermöglicht, Umrüstzeiten minimiert

Workshop 3: Mit APROL Funktionalitäten volle Transparenz, von der Produktion bis in die Cloud

Wie kann die produzierende Industrie Cloud Funktionen sinnvoll nutzen? Produktionsdaten wahllos in die Cloud zu schieben, verursacht enorme und vor allem unvorhersehbare Kosten für Transport und Speicherung. Gerade für Prozesse mit Echtzeitanforderungen ist dies aufgrund fehlender Bandbreite gar nicht möglich und kann - noch schwerwiegender- auch zu einem Sicherheitsrisiko werden.

Die Vorverarbeitung, Aggregierung und Komprimierung der wichtigen und vor allem entscheidenden Daten beginnt dabei bereits produktionsnah auf Steuerungs- und IO-Ebene. Hier wird bereits der Grundstein gelegt, um in der nachgeschalteten Analyse die Informationen zu erhalten, die notwendig sind, um die richtigen Schritte für langfristige Effizienzsteigerungen einleiten zu können. Der zweiteilige Prozess der lokalen Datenvorverarbeitung im Edge Controller und der anschließenden Big Data Analyse der Ergebnisse in der Cloud kann den Datentransport bereits um etwa 85% reduzieren, was Aufwand und Kosten und für die Infrastruktur entscheidend reduziert.

Flexible, webbasierte Lösungen zur Produktionsvisualisierung sind dabei heute die optimale Lösung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den sicheren Zugriff sowohl für bestehende IT-Infrastrukturen als auch über sicher kontrollierbare Fernverbindungen umsetzen können.

Erfahren Sie aus Anwendersicht wie Edge Computing zur Steigerung der Produktivität genutzt werden kann und wie Sie gegebenenfalls mit der optionalen Cloud-Anbindung Ihre Produktionskennzahlen weltweit verfügbar machen.

Workshop 4: Virtualisierung von Maschinenprozessen: Der digitale Zwilling

Bündeln Sie mit dem B&R Automation Studio Ihre Engineering-Toolchain. So erkennen Sie schon im Vorfeld, ob Ihr Prozess später optimal laufen wird.

Für die Entwicklung komplexer Maschinen und Anlagen müssen wir die fachlichen Silos aufbrechen und das Produkt als Ganzes denken – Disziplinübergreifendes Engineering ist das Gebot der Stunde. Erfahren Sie, wie das B&R Automation Studio genau diese Aufgabe übernimmt. Durch eine enge Zusammenarbeit unterschiedlicher Abteilungen und Spezialisten heben Sie die Effizienz Ihrer Entwicklung auf ein völlig neues Niveau.

Offene Schnittstellen im Projektierungswerkzeug Automation Studio unterstützen eine Engineering-Toolchain, mit der Sie schon im Vorfeld erkennen, ob der Prozess später optimal laufen wird. Bottlenecks merzen Sie durch Simulation frühzeitig aus, die Qualität Ihrer Produkte steigt. Dieser Workshop zeigt, wie komplex anmutende virtuelle Inbetriebnahmen mit Hilfe des B&R Automation Studio und offenen Standards einfach und schnell Realität werden.

Workshop 5: Wettbewerbsvorteile durch fertige Software-Apps (mapp technology)

Mehr Zeit, sich auf Kernkompetenzen zu konzentrieren: Schnellere Marktreife und höhere Qualität durch fertige Software-Komponenten.

Neue Maschinen differenzieren sich vom Wettbewerb zunehmend durch ihre Softwarefunktionalität. Entsprechend benötigen Maschinenbauer, aber auch Systemintegratoren und Betreiber von Anlagen, Fachwissen und Manpower für die Programmierung der Systeme. Ressourcen, die Zeit und Geld kosten und oft schwer zu bekommen sind.

In diesem Workshop zeigen wir Ihnen, wie Sie über die B&R mapp Technology mit fertigen Software-Komponenten bereits 80 Prozent aller Grundfunktionalitäten der Maschinen per Mausklick erledigen. So können Sie sich auf die wichtigen 20 Prozent Spezialfunktionen, die Ihr System einmalig machen, konzentrieren. Aber auch hier unterstützen Sie die mapp Software-Module durch offene Schnittstellen und einfache Erweiterbarkeit – denn B&R legt viel Wert auf Usability.

Erfahren Sie, wie einfach die Programmierung von Maschinen und Anlagen mit der mapp Technology ist, wie die Software-Module automatisch die Hardware erkennen und untereinander kommunizieren. Von der Programmierung, über die Automatisierung bis hin zur Visualisierung: Die mapp Technology sorgt für eine schnellere Marktreife Ihrer Produkte.

Workshop 6: Wie mechatronische Gesamtlösungen die Produktivität erhöhen

Das Zusammenspiel von Maschinenprozessen muss so flexibel sein wie die nahtlos integrierte Softwarestruktur dahinter. Perfekte Automatisierung gelingt hier nur mit einem mechatronischen Gesamtkonzept.

Was passiert, wenn Sie nach der zeitintensiven Programmierung Ihrer Maschine andere Antriebe oder Handhabungssysteme einsetzen wollen? Sie dürfen wieder viel Arbeit und Zeit in die Software-Anpassung stecken. Es geht aber auch anders! Erfahren Sie in diesem Workshop, welche Vorteile Ihnen die ganzheitlich integrierten B&R Antriebssysteme bieten und wie Sie diese für sich nutzen können.

Wir zeigen Ihnen auch, wie sich über das mechatronische Gesamtkonzept von B&R beispielsweise Transport, Handhabung und Prozessbewegungen nahtlos miteinander verbinden. Komplexe und voneinander abhängige Prozesse lassen sich einfach abbilden – profitieren Sie von mechatronischen Softwarekomponenten, die Ihren Antrieben und Regelungsprozessen im Zusammenspiel zu optimaler Produktivität verhelfen. Außerdem sorgt in allen B&R-Lösungen die integrierte Safety-Funktionalität stets für Schutz von Mensch und Maschine. Damit sind Sie nicht nur auf der sicheren Seite, sondern verkürzen Projektlaufzeiten und erhöhen die Produktivität Ihrer Maschine.

Workshop 7: Business Intelligence - Konzepte für innovative Fabrikautomatisierung

Um mehr aus der Produktion zu holen, müssen die Daten der kompletten Supply Chain gesammelt und verknüpft werden. Erfahren Sie mehr über voll skalierbare und einfach nutzbare Lösungen von B&R.

Cloud ist das Allheilmittel für Industrie 4.0? Falsch! Ausfallzeitübersichten, Auslastungsstatistiken und Trendanalysen mit Echtzeitanspruch realisieren Sie am besten innerhalb Ihres eigenen Produktionsnetzwerks. B&R Fabrikautomatisierungslösungen sorgen für eine Datenvorerarbeitung in Echtzeit und liefern Antworten auf Ihre Produktivitätsfragen. Wollen Sie zusätzlich ein globales Monitoring, so überträgt APROL Ihre auf wichtige Kennziffern komprimierte Daten über standardisierte Schnittstellen in die Cloud Ihrer Wahl. Lernen Sie in diesem Workshop, wie einfach B&R Lösungen die Daten Ihrer Produktion sammeln und effektiv auswerten.

Mit B&R koppeln Sie auftragsbezogene Informationen aus dem ERP-System mit produktionsbezogenen Daten aus dem Prozess. Sie berechnen Kennzahlen und visualisieren Zusammenhänge in Ihrer Fertigung mit dem Ziel, den Energieverbrauch zu optimieren, Wartungsvorgänge intelligent vorauszuplanen und ungeplante Maschinenstillstände zu vermeiden. Nutzen Sie die Erkenntnisse aus den integrierten Analyse-Tools, um mehr aus Ihrer vernetzten Produktion zu holen!

Anmeldung-Innovation-Days-2017_Button
Ejemplo
Share
Um Ihnen benutzerdefinierte Einstellungen auf br-automation.com bereitstellen zu können, speichert B&R Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.