• Website
  • Materialnummer
  • Seriennummer
Login
Eingeloggt als BenutzernameAusloggen
Laden...
B&R Logo

Workshops

Innovation-Days-Austria-2018
  • Wann: 28.02 - 01.03.2018
    Wo: Wyndham Grand Conference Centre, Salzburg

B&R-Hypervisor – intelligente Verteilung von CPU-Ressourcen

Mit dem B&R-Hypervisor können Windows oder Linux parallel zum B&R-Echtzeitbetriebssystem Automation Runtime ausgeführt werden. So lassen sich zum Beispiel Steuerung und Visualisierungs-PC in einem Gerät vereinen. Mit dem B&R-Hypervisor kann zudem ein Industrie-PC als Edge-Controller eingesetzt werden. Dieser dient als Steuerung und sendet parallel dazu vorverarbeitete Daten via OPC UA an übergeordnete Systeme in die Cloud.

mapp Motion: schneller am Ziel mit intuitiver Antriebstechnik

Mit mapp Motion stellt B&R einen neuen Zugang für das Engineering von Antriebstechnik in Automation Studio bereit. Die Lösung umfasst die Steuerung von einzelnen Achsen, CNC-Maschinen und Robotern. Die neuen Motion-Komponenten sind intuitiv konfigurierbar. Anwender profitieren von einer schnellen und einfachen Projektierung. Für Standard-Maschinenkonfigurationen bietet mapp Motion mechatronische Entwurfsvorlagen an, welche bereits die erforderlichen Komponentenkonfigurationen beinhalten.

Bei aller Einfachheit kommt die Flexibilität nicht zu kurz: Die Entwurfsvorlagen können beliebig angepasst und erweitert werden. Erfahrene Anwender können bei Bedarf ihre Maschinenkonfigurationen ohne Entwurfsvorlagen vollkommen frei gestalten. Die Programmierung der Motion-Komponenten erfolgt wahlweise über mapp-Bausteine oder mithilfe von PLCopen-Funktionsbausteinen (Part 1 für Achsen sowie Part 4 für CNC-Maschinen und Roboter) – und wenn gewünscht auch durch beliebiges Kombinieren beider Programmierzugänge. Im Rahmen dieser Session werden die Vorzüge von mapp Motion vorgestellt und anhand von Beispielen demonstriert.

mapp Services – mehr Zeit fürs Wesentliche

mapp Services eröffnet beim Entwickeln der Maschinen-Applikation ganz neue Möglichkeiten: Neben der grundlegenden Software-Infrastruktur wie einer Alarmverwaltung bietet mapp Services Ihren Kunden einen zusätzlichen Mehrwert. Beschleunigte Wartung durch mapp Tweet, PDF-Berichte über mapp Report und mapp OEE zum Verbessern der Maschineneffektivität sind nur einige Beispiele dafür.

Factory Automation: B&R Edge Controller als Plattform für die digitale industrielle Transformation

Die viel diskutierte digitale industrielle Transformation soll es ermöglichen, unter Nutzung neuester technologischer Innovationen, ein bisher unerreichtes Niveau in Bezug auf Leistungsfähigkeit und Produktivität in der Produktion zu erreichen. Erreicht werden soll dies nicht ausschließlich, aber doch vorwiegend durch Erschließung bislang unentdeckter Potenziale, wodurch zusätzlich die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig gesteigert werden sollte.

Im Rahmen der Präsentation wird auf folgende Themen eingegangen:

  • Cloud Computing und Edge Computing
  • Intelligenz und Rechenleistung an der Datenquelle
  • Bandbreite, Latenzzeit und Verfügbarkeit
  • Lokale Intelligenz ist unverzichtbar
  • Unmittelbare und permanente Analysemöglichkeit
  • Zuordnung der Verantwortlichkeit – IT versus OT
  • AR embedded – Real-time Operating System (RTOS)
  • Data processing – Data aggregation
  • Archivierung von Daten in integrierte SQL/NoSQL-Datenbanken
  • Datenpufferung unerlässlich für eine lückenlose Erfassung
  • Edge Analytics/Mobile Reporting
  • Integrated (embedded) Cyber Security
  • System Management/Maintenance – LTSS
  • Control/Orchestrierung
  • Visualization – Display Center based/web-based
  • Connectivity – Shop floor/Cloud (MQTT)

Process Automation: APROL R 4.2 – Flexibel. Skalierbar. Modular. 

Die Systemsoftware APROL und die Automatisierungskomponenten des X20-Systems stellen sich laufend neuen Herausforderungen in der Fertigungs-, Prozess- und Industrieautomatisierung und sind weltweit erfolgreich im Einsatz. Mit dem neu erschienen APROL R 4.2 werden neue Funktionen für die klassische Prozessautomation zur Verfügung gestellt. Für eine Industrial-IoT-Integration wurden ebenfalls zahlreiche Erweiterungen in der Systemsoftware implementiert.

Im Rahmen der Präsentation wird auf folgende Themen eingegangen:

  • Volle Skalierbarkeit von 50-500.000 I/Os
  • Client-/Server-Architektur
  • Von Single Node bis Multi-Server
  • Engineering/Inbetriebnahme als Teamwork
  • Redundanz auf allen Ebenen
  • Safety vollständig integriert, trotzdem separiert
  • Funktionalität unabhängig von der Systemgröße
  • Asset Performance Monitoring
  • Condition Monitoring
  • APC – Regelgüte effizient bewerten
  • Report Server (Business Intelligence)
  • OPC-UA-Client und -Server
  • Online-Parameter-Management
  • Alarme effizient reduzieren

Integrierte Sicherheitstechnik

Mit den sicherheitstechnischen Produkten von B&R wird die nahtlose Integration der Sicherheitstechnik in die funktionale Applikation Realität. Starre Verdrahtung wird durch sichere Datenübertragung über das vorhandene Maschinenbussystem ersetzt. Flexibel parametriertes oder programmiertes Sicherheitsverhalten passt sich optimal unterschiedlichen Sicherheits-Situationen an. Die durchgängige Diagnose der Sicherheitskomponenten über das Maschinenbussystem liefert detaillierte Daten über den Zustand der Maschine.

Mangelnde Manipulationssicherheit und Unzulänglichkeiten von aktuellen Sicherheitslösungen motivieren zu gefährlichem Verhalten beim Bedienen der Maschine. Neue Möglichkeiten in der Sicherheitstechnik bieten erhebliches Verbesserungspotenzial. Im Bestreben die Sicherheit von Maschinen ständig zu verbessern, werden die Vorschriften für die Sicherheitstechnik immer wieder dem Stand der Technik angepasst. Verbesserungen werden somit zur Pflicht. Die integrierte Sicherheitstechnik von B&R entspricht dem neuesten Stand der Technik und erfüllt somit alle derzeitigen und in naher Zukunft zu erwartenden Anforderungen an sicherheitstechnische Komponenten.

Sicherheitstechnische Abschaltungen müssen nicht immer mit einem Maschinenstopp gleichgesetzt werden, beim Öffnen einer Schutzhaube ist oft eine Reduzierung der Geschwindigkeit ausreichend. Abgestimmte sichere Reaktionen auf unterschiedliche Eingangssituationen sorgen für Sicherheit, ohne den Produktionsprozess stilllegen zu müssen. Leer fahren und neues Rüsten entfällt, ebenso die vermeintliche Notwendigkeit für Manipulation. Hieraus ergeben sich echte Vorteile für den Anwender, welche mit programmierbarem Sicherheitsverhalten realisierbar sind.

Dieser Workshop richtet sich an Anwender, welche die Sicherheitstechnik von B&R bisher nicht angewendet haben und sich über die grundlegenden Eigenschaften und Konzepte dieser Produktlinie informieren bzw. Fragen aus dem täglichen Umfeld mit den Experten diskutieren möchten.

Advanced Workshop zur integrierten Sicherheitstechnik

Herkömmliche Sicherheitstechnik bedeutet ein Stillsetzen des gesamten Maschinenverbundes bei der geringsten Störung. Smart Safe Reaction von B&R geht hier vollständig neue Wege. Neue Sicherheitsfunktionen wie Safely Limited Torque als integraler Bestandteil des Antriebssystems erlauben Wartungseingriffe im laufenden Betrieb.

Schon vor Industrie 4.0 wurden Komponenten vernetzt. Im Maschinenverbund entstehen die fertigen Produkte und die Datenkommunikation zwischen den mechatronischen Einheiten entscheidet über den notwendigen Produktivitätsgewinn. Das gilt vor allem auch für die Sicherheitstechnik. Eine sichere Kommunikation über die Maschine hinaus ist die Grundlage für koordinierte Sicherheitsfunktionen im Maschinenverbund. Damit werden die Vorteile der B&R Smart Safe Reaction Technology auf die Linienautomatisierung erweitert.

Neuen Funktionen im SafeDESIGNER ermöglichen das Generieren sicherer Daten aus funktionalen Quellen. Damit können "graue" Sensoren in die Sicherheitstechnik eingebunden und das Einsatzgebiet der Sicherheitstechnik kostengünstig erweitert werden.

Die integrierte Sicherheitstechnik von B&R wird Bestandteil des Software-Baukastens mapp Technology. Damit steht für die Safety-Funktionen nun auch das einheitliche und einfach zu bedienende mapp-Interface zur Verfügung. Die Erstellung von Sicherheitsapplikationen wird zusätzlich durch neue Funktionen wesentlich vereinfacht und beschleunigt.

Dieser Workshop richtet sich an Anwender, welche die Sicherheitstechnik von B&R bereits einsetzen und sich über aktuelle Entwicklungen und Neuerungen informieren bzw. Fragen aus dem täglichen Umfeld mit den Experten diskutieren möchten.

ACOPOS – Höchste Performance für zukünftige Anwendungen

Steigende Maschinentaktraten und eine immer höher werdende Flexibilität von Prozessen lassen die Anforderungen an die Antriebsregelung stetig steigen. Darüber hinaus neigen moderne Maschinenkonzepte, die für schnelle und flexible Maschinenprozesse optimiert sind, zur Gewichtsreduzierung. In vielen Fällen senkt dies die Steifigkeit eines Antriebssystems und der Antriebsstrang neigt zu Schwingungen – er wird zu einem flexiblen System.

Um diesen wachsenden Anforderungen und der geforderten Leistungssteigerung gerecht zu werden, wird eine intelligente Servoantriebsregelungs-Struktur benötigt. Mit dem ACOPOS P3 Servoverstärker ist man für diese Anwendungsfälle gut gerüstet. Neben der schnellsten Antriebsregelung – die gesamte Antriebsregelung kann im Power-Modus in einem Zyklus von 50 μs gerechnet werden – bietet der Servoverstärker auch eine modellbasierte Regelung an. Diese garantiert auch bei flexiblen Systemen höchste Performance. Zusätzlich erleichtert der Antrieb mittels Identifikation der Modellparameter sowie einer Autotuning-Funktion des modellbasierten Reglers die Handhabung, sodass eine hochperformante Regelung intuitiv und einfach möglich ist.

Der Vortrag beinhaltet technische Details und geht speziell auf die Leistungsfähigkeit der Technologie und deren mögliche Anwendungsszenarien ein.

ACOPOStrak – das flexible Transportsystem für höchste Effektivität in der Produktion

ACOPOStrak ist der nächste Evolutionsschritt im Bereich der intelligenten Transportsysteme. Die einzigartigen Produkteigenschaften ermöglichen eine Vielfalt an neuen und innovativen Produktionsmaschinen.

ACOPOStrak ist wie kein anderes Transportsystem die Basis für die adaptive Maschine – eine gänzlich neue Maschinengeneration für die wirtschaftliche und flexible Produktion von hochwertigen Massengütern.

Erfahren Sie mehr über die herausragenden Produkteigenschaften, die daraus resultierenden technologischen Vorteile und deren Einfluss auf die wirtschaftlichen Kenngrößen beim Endanwender.

Produktvideo ansehen: ACOPOStrak

Update zum B&R-Frequenzumrichter-Portfolio

Mit der neuen ACOPOSinverter-Generation setzt B&R die Erfolgsgeschichte seiner Frequenzumrichter fort. Im Vortrag werden die neuesten Produktinnovationen und die langfristige Produktstrategie der ACOPOSinverter vorgestellt. Genaue Termine für die Einführung der neuen Produkte sowie der Produktlebenszyklus der aktuellen ACOPOSinverter werden präsentiert.

Web meets Automation - Plattformunabhängigkeit mit mapp View

mapp View bietet die Möglichkeit, moderne Visualisierungskonzepte in die Maschine zu bringen. Durch die Nutzung offener Standards wie HTML5 ist maximale Plattformunabhängigkeit gewährleistet. Web meets Automation bedeutet für B&R, dass der Ersteller der Visualisierung nicht zwingend Web Know-How benötigt, aber von Web-Mechanismen profitiert.

Der Workshop liefert detailliertere Einblicke in mapp View sowie neue Funktionalitäten. Ebenfalls werden bereits realisierte Anwendungsbeispiele vorgestellt.

Der SiteManager als Connectivity-Lösung für das Industrial IoT

Im Zeitalter der Digitalisierung und des Industrial IoT ist die Verbindung von Maschinen und Anlagen die Basis für langfristigen wirtschaftlichen Erfolg. Mit dem SiteManager bietet B&R eine Connectivity-Lösung, die herkömmlichen Fernzugriff über VPN mit Cloud Connectivity für das Industrial IoT kombiniert. In dem Workshop werden die verschiedenen Kommunikationsmöglichkeiten über standardisierte Protokolle wie OPC UA und MQTT vorgestellt und diskutiert.

Cyber Security im industriellen Umfeld

Stärkere Vernetzung von Maschinen und Anlagen ermöglicht eine Steigerung des Grades der Automatisierung technischer Prozesse. Stärkere Vernetzung vergrößert aber auch die Angriffsfläche und damit das Risiko, dass Maschinen und Anlagen und somit Unternehmen und auch Menschen Schaden zugefügt werden kann. Die zunehmende Vernetzung im industriellen Umfeld muss daher immer von Maßnahmen begleitet werden, um eine Anlage oder Maschine gegen diese zusätzlichen Bedrohungen abzusichern. Security im industriellen Umfeld wird als „Security for Industrial Automation and Control Systems“ oder kurz IACS-Security bezeichnet.

Dieser Beitrag behandelt die folgenden Fragen und gibt Antworten darauf:

  • Was ist IACS-Security?
  • Warum ist IACS-Security wichtig für Maschinen- und Anlagenbauer?
  • Was sind die Herausforderungen im Zusammenhang mit IACS-Security?
  • Welche Antworten liefert B&R auf die Herausforderungen von IACS-Security?

Mobile Automation – Steuerungstechnik für extreme Einsatzgebiete

Die Automatisierung mobiler Arbeitsmaschinen befindet sich in einer Umbruchphase. Um die steigenden Anforderungen an die Produktivität zu erfüllen, setzen die Agrar- und die Baubranche zunehmend auf hochautomatisierte und vernetzte Maschinen. Mit B&R-Lösungen lassen sich Automatisierungskonzepte für Baumaschinen und Kommunalfahrzeuge sowie für die Agrar- und Forstwirtschaft einfacher denn je umsetzen. In dieser Session erhalten Sie einen Überblick zur Produktlinie Mobile Automation.

Mit Schwingungsüberwachung zu Predictive Maintenance

Schwingungsüberwachung muss nicht teuer sein und durch eine integrierte Lösung ergeben sich viele Vorteile. Lagerschäden, Unwuchten oder Resonanzen können sofort ermittelt und der Maschinenablauf ggf. angepasst werden. Lernen Sie die Möglichkeiten mit dem B&R-System genauer kennen.

mapp Cockpit – webbasierte Diagnose und Inbetriebnahme

Mit mapp Cockpit schreitet die Diagnose und Inbetriebnahme ins Zeitalter der Webtechnologien. Bestehende Applikationen können mit mapp Cockpit ohne eine einzige Zeile Programmcode per Konfiguration aufgerüstet werden. Damit stehen Applikationsentwicklern zur Maschinenoptimierung und Servicetechnikern im Bedarfsfall im Produktionsumfeld wertvolle Diagnose- und Inbetriebnahmemöglichkeiten zur Verfügung. Zur Nutzung reicht ein Webbrowser.

Dieser Vortrag richtet sich speziell an Applikationsentwickler und Servicetechniker. Der aktuellen Funktionsumfang wird live präsentiert. Die Teilnehmer erhalten zusätzlich einen Einblick in strategische Produktausrichtung und zukünftige Einsatzmöglichkeiten.

Motoren und Direktantriebe

Seit mehr als 10 Jahren vertreibt B&R Motoren. Die gute Qualität und modernste dynamische Antriebstechnik bestätigte sich durch ein stetiges Wachstum im zweistelligen Bereich. Mit einer ständigen Erweiterung und Adaption des Produktportfolios passt sich B&R den Anforderungen von Kunden immer weiter an. Mit bester Qualität und Robustheit werden die Motoren nun auch bei B&R gefertigt bzw. komplettiert. Unsere Kunden profitieren von diesen Maßnahmen durch schnelle Lieferzeiten und Expressservice. Die nächsten Schritte sind bereits eingeleitet – für mehr Innovation, Qualität und schnelle Reaktionszeiten.

Folgende Themen werden vorgestellt:

  • Hohe Flexibilität und kurze Lieferzeiten durch späte Variantenbildung bei der Motormontage
  • Neue modernste Motorenreihen in der B&R-Motor-Produktfamilie
  • Kompatibler Umstieg auf den neuen Temperatursensor in den Wicklungen
  • B&R-Torque-Motoren bieten ein breites Spektrum, werden jedoch selten eingesetzt – Meinungen & Erfahrungsaustausch

OPC UA TSN – Der harmonisierte Kommunikationsstandard für das Industrial IoT

Mittlerweile ist TSN allgegenwärtig in der Automatisierungsindustrie. In Kombination mit OPC UA ist es der Ansatz, die vielfältigen Kommunikationsstandards zu harmonisieren und nahtlose Konnektivität zu gewährleisten. Die Verfügbarkeit von Determinismus in großen Netzwerken ermöglicht neue Automatisierungsarchitekturen und beschleunigt Innovationen.

Die Architekturen sind bereits in den ersten Prototypen verschiedener Automatisierungsanbieter implementiert und werden in Testbeds ausgiebig getestet. Dabei sprechen alle die gleiche Kommunikationssprache: OPC UA TSN. Die Ergebnisse und Erfahrungen in den Testbeds sind vielversprechend und übertreffen die Erwartungen. Die Automatisierungsindustrie bündelt ihre Kräfte und leitet eine Zeit des Wandels ein.

PC and Panels, Power Panel T/C Series

In diesem Workshop wird das gesamte Spektrum an Automatisierungs-PCs, Panel PCs, Automation Panels und Power Panels der T/C-Series behandelt.

B&R-PCs wurden dafür geschaffen, die hohen Anforderungen industrieller Kunden an Robustheit, Zuverlässigkeit und Langzeitverfügbarkeit zu erfüllen. Die Entscheider aus vielen Branchen haben B&R-Industrie-PCs gewählt, weil häufig auf den ersten Blick günstige PCs langfristig die teuerste Lösung darstellen. Schließlich wird erst am Ende des Produktlebenszyklus abgerechnet und da spielen die B&R-Industrie-PCs ihre Kostenvorteile in der Gesamtrechnung so richtig aus.

Bei den neuen Power Panel der T/C-Series hat B&R besonderes Augenmerk auf die maximale Skalierbarkeit der Panels gelegt. Somit können Maschinen viel einfacher an die Bedürfnisse von Kunden und Bedienern angepasst werden, ohne dass dafür zwangsläufig ein neues Entwicklungsprojekt gestartet werden muss. Dadurch werden Zeit und Entwicklungskosten eingespart.

Benefits B&R-Automation-Software

Automation Studio ist das zentrale Werkzeug im Maschinen- und Anlagenbau. Es hilft Ihnen, durch nachhaltige und effiziente Softwareentwicklung trotz zunehmender Produktkomplexität die Qualität hoch, die Engineering-Kosten niedrig und die Time-to-Market kurz zu halten.

  • Automation Studio 4
  • Ein Werkzeug:
    Einheitliche Programmierwerkzeuge für alle Teilaufgaben stärken die Routine, minimieren den Schulungsbedarf und eliminieren Kommunikationsprobleme zwischen den Spezialgebieten.
  • Verkürzt Entwicklungszeiten :
    Automatische Programmerzeugung aus Maschinensimulationen, Nutzung von Konfigurationsdaten aus der Elektrokonstruktion und Teamarbeit durch modulweise Aufteilung der Softwareentwicklung führen schneller zum Erfolg.
  • Senkt Entwicklungskosten:
    Beginn der Softwareentwicklung vor Fertigstellung der Hardware, Wiederverwendung von Softwaremodulen in mehreren Projekten, Funktionsüberprüfung per Simulation sowie modulweise Inbetriebnahme reduzieren Aufwand.
  • Erhöht Wiederverwendung:
    Systemunterstützte, vollgrafische Hardwarekonfiguration und Softwaremodularisierung auf allen Ebenen fördern die Entwicklung von Maschinen und Anlagen unter Verwendung vorgefertigter Technologiekomponenten.
Anmeldung-Innovation-Days-2017_Button
Ejemplo
Share
Um Ihnen benutzerdefinierte Einstellungen auf br-automation.com bereitstellen zu können, speichert B&R Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.