Mit der neuen Software-Funktion Convoys können beliebig viele Shuttles wie eine einzelne Einheit behandelt werden. Somit muss nicht jeder Bewegungsprozess einzeln programmiert werden, sondern dies kann für die ganze Einheit erfolgen. Das sorgt für eine noch schnellere Umsetzung und ein einfacheres Handling der Shuttles im Layout des ACOPOStrak.

Die beim ACOPOStrak eingesetzte Software ermöglicht eine prozessorientierte Programmierung. Der Programmierer definiert dazu Regeln, die den Produktfluss am Track steuern. So können die Shuttlebewegungen über die gesamte Transportstrecke mit automatischer Kollisionsüberwachung realisiert werden. Bei der Deadlock-Vermeidung sorgt die Firmware dafür, dass Shuttles sich nicht gegenseitig verklemmen und somit ein reibungsloser Transport sichergestellt ist.

Einfaches Handling mit Convoys

Die neue Software-Funktion Convoys sorgt dafür, dass sich eine beliebig große Anzahl an Shuttles in einem Layout so verhält, als wären sie eine einzelne, zusammengehörige Einheit (= Convoy). So kann der Programmierer das Layout noch besser planen und die Route fehlerfrei steuern, da auf mögliche Gefahrenpotenziale, wie Staustellen, in der Streckenführung hingewiesen wird. Damit ist für einen reibungslosen Produktionsfluss gesorgt und das gesamte Handling gestaltet sich noch einfacher.

Mit Convoys wird das Layout noch besser planbar. Auf mögliche Gefahrenpotenziale, wie Staustellen, wird in der Streckenführung hingewiesen.

Hoher Praxis-Mehrwert

Die Positionierung der einzelnen Shuttles kann innerhalb eines Convoys geändert werden. Je nach Anforderung, zum Beispiel an die Verpackung und die Befüllung, können die Verfahrprofile individuell angepasst werden. Die Produktion wird damit noch effizienter. Da die Shuttles auch rückwärtsfahren können, kann diese Option verwendet werden, um zum Beispiel eine Rüttelbewegung zu erzeugen. Auch beim Vorwärtsfahren können Shuttlebewegungen überlagert werden und so denselben Effekt erzeugen. Damit entfällt eine separate Rüttelprozessstation zur Verdichtung von Schüttgut und der freigewordene Platz kann anderweitig genutzt werden. Zudem unterliegt der Rüttelprozess nicht mehr einer bestimmten Zykluszeit und ist damit wirkungsvoller als in einer herkömmlichen Rüttelstation. Für unterschiedliche Produktvarianten können Anwender unterschiedliche Verfahrprofile und maßgeschneiderte Rüttelfunktionen mit individueller Frequenz und Amplitude einsetzen.

Ticketing-System schafft Prioritäten

Ein neues Ticketing-System sorgt für die notwendige Verkehrslogik. Diese ist Voraussetzung für reibungslose und effiziente Transportwege in einem Layout. Die Shuttles werden dazu in der Software mit einem Ticket priorisiert, das die Reihenfolge und Vorrangregeln der Shuttles und Convoys festlegt. Mögliche Kollisionen und Konflikte werden damit ausgeschlossen und ein ungehinderter Transportfluss sichergestellt.

  • Highlights
  • Schnellere Umsetzung und einfacheres Handling der Shuttles im Layout
  • Verfahrprofile können individuell angepasst werden
  • Reibungslose und effiziente Transportwege mit neuem Ticketing-System

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo

Please choose country

B&R Logo

Please choose country

B&R Logo