Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

Diplomanten: Lukas Brünner, Alexander Brader

Betreuer: Anton Deschberger, Albert Schmeitzl

Bildungszentrum: HTBLA Braunau am Inn

Projektbezeichnung: WaterStop

Projektpräsentation
Die Diplomanten Lukas Brünner und Alexander Brader präsentieren zusammen mit ihren Betreuern den WaterStop.
Die Projektidee

Wie kam es zum Projekt?

In den meisten Häusern ist kein ausreichender Schutz vor einem Wasserrohrbruch und dem damit verbundenen Wasserschaden eingerichtet. Grund dafür ist, dass die aktuellen Systeme am Markt zu teuer sind und der nachträgliche Einbau zu aufwendig ist. Die beiden Maturanten der HTBLA Braunau am Inn haben es sich daher zur Aufgabe gemacht, ein kostengünstiges Gerät zu entwickeln, das leicht und zuverlässig in den Wasserkreislauf eines bestehenden Hauses eingebaut – also nachgerüstet – werden kann.

Herausforderungen

Was ist das Besondere, das Schwierige oder das Herausfordernde an Ihrem Projekt?

Die Schwierigkeit des Projekts lag zum einen in der genauen Messung der durchgeflossenen Wassermenge und in der Erstellung eines Wasserverwendungs-Profils. Zum anderen musste auch eine für Laien verständliche Visualisierung erstellt werden. Außerdem sollten die Daten über einen Webserver aus der Ferne zugänglich sein.

Lösungsansatz

Was ist Ihr vorläufiger Lösungsansatz und wie ist die Umsetzung geplant?

Mit der entsprechenden Hardware und einem intelligenten Programm entwickelten wir eine Vorrichtung, die zuverlässig Wasserschäden verhindert. Das System kann zwischen regulärem und unbeabsichtigtem Wasserverbrauch unterscheiden. Versehentlich offen gelassene Wasserhähne oder schleichender Wasseraustritt, der zu spät oder gar nicht erkannt wird, gehören damit der Vergangenheit an. Tritt ein Schadensfall ein, wird der Wasserdurchfluss gestoppt, um weitere Schäden zu vermeiden. Der eingebaute Durchflussmesser, verbunden mit einem Magnetventil, sendet permanent Daten an das Power Panel C70. Stellt die Steuerung eine Abweichung von den Vorgaben fest, wird das Magnetventil geschlossen.

Lukas Brünner und Alexander Brader feilen an ihrer Projektarbeit dem WaterStop.
Eingesetzte Hardware

Welche B&R Hardware wird eingesetzt?

  • 1x Power Panel C70
  • 1x POWERLINK Buscontroller X20BC0083
  • 1 x X20AI2622 (2 analoge Eingänge)
  • 1 x X20DI4371 (4 digitale Eingänge)
  • 1 x X20DO8332 (8 digitale Ausgänge)
  • 1 x 24 V Netzteil
  • Vernetzung über POWERLINK

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo