Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

Agenda und Workshop-Zeitplan zum Download

01 Integriertes Vision System - Einführung

In diesem Workshop wird auf die Möglichkeiten eingegangen, die eine vollständig in das Automatisierungssystem integrierte Bildverarbeitung bietet. Die Vorteile für den Kunden beginnen bei der Projektierung, bei der ein einheitliches Tool für die Bildverarbeitung, die Steuerungs- und Antriebstechnik, eine einfache Verknüpfung aller relevanten Prozessvariablen erlaubt und endet bei der Wartung, die mit den B&R-Vision-Komponenten in der gewohnter Weise einfach „Plug and Run“ durchgeführt wird.

Möglichkeiten, die in der Welt der Bildverarbeitung mühsam oder undenkbar waren, stehen dem Anwender durch die vollständige Integration und Synchronität zu allen anderen Automatisierungskomponenten plötzlich offen. Visionen werden so zur Realität und die Bildverarbeitung zum Auge der Maschine.

02 Integriertes Vision System - Anwendungsfälle

mapp Vision steht für die nahtlose Softwareintegration der B&R Vision-Lösung in die Automatisierungswelt. Die Kamera ist voll in das Automation Studio-Projekt integriert und bietet eine komfortable Schnittstelle in die Maschinenapplikation an.

In diesem Livedemo zeigen wir Ihnen wie einfach eine Maschine um einen Smart Sensor mit Matching Funktion erweitert werden kann. Sie erleben Live was mit „Usability der nächsten Generation“ gemeint ist!

03 Effizient programmieren mit mapp Services

Mit mapp Services stellt B&R modulare Software-Bausteine zur Verfügung, die Basis-Funktionen von Maschinen und Anlagen abdecken. Mit den mapp Services SoftwareBausteinen programmieren Sie schneller: zum Beispiel Funktionen zum automatischen SMS-Versand und für das Handling von Maschinenoptionen.

Wie das geht? mapp Technology Software-Bausteine sind vorprogrammiert und getestet. Der Entwickler parametriert lediglich die mapps. Profitieren auch Sie von hohem Komfort und einer großen Zeitersparnis.

04 Effizient programmieren mit mapp Services – Erweiterte Funktionen

Der mapp Services Softwarebaukasten wird laufend mit zusätzlichen Funktionen erweitert. Einige der jüngsten Neuzugänge sind mappBackup und mappDatabase. Mit mappBackup wird es möglich eine Sicherung der Maschinensoftware zur Laufzeit zu erstellen. Das generierte Maschinensoftware-Backup kann ohne weiteres Zutun im Servicefall zur Neuinstallation verwendet werden - inkl. aller Maschinenrelevanten Daten wie Rezepte, Datenaufzeichnungen etc.

Produzierende Maschinen erzeugen sehr viele Daten, die visualisiert, gespeichert oder mit übergeordneten Systemen ausgetauscht werden. Mit mappDatabase als Datenbankschnittstelle eröffnet sich die Möglichkeit, Maschinendaten direkt aus der Steuerung in Datenbanken zu speichern und weiter zu verarbeiten. So können beispielsweise rechenintensive Aufgaben an den Datenbank-Server ausgelagert werden. Dadurch wird die Verwaltung großer Datenmengen dramatisch erleichtert!

05 mapp View – Visualisierungslösung mit Web-Standards

mapp View bietet die Möglichkeit, moderne Visualisierungskonzepte in die Maschine zu bringen. Durch die Nutzung offener Standards wie HTML5 ist maximale Plattformunabhängigkeit gewährleistet. Web meets Automation bedeutet für B&R, dass der Ersteller der Visualisierung nicht zwingend Web Know-how benötigt, aber von WebMechanismen profitiert.

Mit neuen Funktionen lassen sich mit mapp View kundenspezifische Widgets erstellen und zu einer Widget Bibliothek zusammenführen. Die Wiederverwendbarkeit der Widget Bibliothek ermöglicht eine effizientere Zusammenarbeit im Team und reduziert wertvolle Entwicklungszeit. Folgende Themen werden im Workshop behandelt:

Folgende Themen werden im Workshop behandelt:

  • Web-Technologie in der Automatisierung
  • Topologie einer mapp View Visualisierung
  • Erste Schritte im Entwicklungswerkzeug
  • Erstellen von kundenspezifischen Widgets
  • Präsentation von Beispielapplikationen

06 mapp Motion - Schneller am Ziel mit intuitiver Antriebstechnik

mapp Motion bietet einen einheitlichen Zugang zu allen Bereichen der Antriebstechnik. Das Gesamtpaket beinhaltet mapp-Komponenten für die einfache Erstellung von Einzelachs- (mapp Axis) sowie CNC- (mapp CNC) und Robotik-Applikationen (mapp Robotics). Als Mitglied der mapp-Softwarefamilie sind die Motion-Komponenten beliebig mit anderen mapp-Bausteinen kombinierbar und einfach zu konfigurieren. Alle Servoantriebe von B&R können mit mapp Motion eingesetzt werden.

Anwender profitieren von einer schnelleren und einfacheren Entwicklung, Inbetriebnahme und Wartung. Basis-Funktionen sind in den Komponenten bereits umgesetzt und müssen für die Anwendung nur mehr konfiguriert werden.

In diesem Workshop erhalten Sie einen Überblick über den Funktionsumfang von mapp Motion und erleben live die Inbetriebnahme eines 3-Achs CNC Systems auf mapp Motion Basis.

07 mapp Control - Regelungstechnik einfach beherrschen

Um moderne Maschinenprozesse sinnvoll umzusetzen, sind komplexe Regelungsalgorithmen nötig. Mit mapp Control stehen diese nun auch Entwicklern zur Verfügung, die kein spezielles Regelungstechnik-Wissen haben. Dadurch sinkt der Aufwand für Entwicklung sowie Wartung deutlich und die Inbetriebnahme wird durch umfangreiche Simulationsmöglichkeiten erheblich beschleunigt.

  • Anlagen durch Autotuning optimieren
  • Prozesse robust regeln
  • Regelgüte mithilfe virtueller Sensoren erhöhen
  • Integrierte Simulation verwenden

08 Smart Safe Reaction

Mit den sicherheitstechnischen Produkten von B&R wird die nahtlose Integration der Sicherheitstechnik in die funktionale Applikation Realität. Starre Verdrahtung wird durch sichere Datenübertragung über das vorhandene Maschinenbussystem ersetzt. Flexibel parametriertes oder programmiertes Sicherheitsverhalten passt sich optimal unterschiedlichen Sicherheits-Situationen an. Die durchgängige Diagnose der Sicherheitskomponenten über das Maschinenbussystem liefert detaillierte Daten über den Zustand der Maschine.

Mangelnde Manipulationssicherheit und Unzulänglichkeiten von aktuellen Sicherheitslösungen motivieren zu gefährlichem Verhalten beim Bedienen der Maschine. B&R bietet hier vielen neue Möglichkeiten. Mit einem sicher begrenzten Moment, auch Safely Limited Torque (SLT) genannt, kann man die Interaktion zwischen Bediener und Maschine über die bestehenden Möglichkeiten zusätzlich absichern. Außerdem kann man mit dieser neuen Funktion auch eine Überlastung des mechanischen Systems sicher verhindern. Das biete Vorteile bei der Dimensionierung der mechanischen Komponenten.

B&R bietet schon seit vielen Jahren Funktionen für den sicheren Betrieb von Roboter Anwendungen. Dieses Funtionsset wurde nun für Roboter mit einer parallelen Kinematik erweitert. Damit können beispielsweise nun auch Tripoden im kollaborierenden Betrieb abgesichert werden. Mit der Integration der Sicherheitsfunktionen in mapp Technology wird die Anwendung des Systems deutlich erleichtert. Anhand einer Live-Demo wird die Inbetriebnahme einer Sicherheitssteuerung demonstriert.

Ebenfalls in einer Live-Demo zeigt die Fa. SCHILDKNECHT eine Wireless-Datenverbindung mit openSAFETY. Die Fa. SCHILDKNECHT ist ein Kooperationspartner von B&R im Rahmen der Ethernet POWERLINK Standardization Group EPSG. Dieser Workshop richtet sich an Anwender, welche die Sicherheitstechnik von B&R bereits einsetzen und sich über aktuelle Entwicklungen und Neuerungen informieren bzw. Fragen aus dem täglichen Umfeld mit den Experten diskutieren mochten.

09 Industrial Security / Sichere Connectivity-Lösung für das Industrial IoT

Im Zeitalter der Digitalisierung und des Industrial IoT ist die Verbindung von Maschinen und Anlagen die Basis fur langfristigen wirtschaftlichen Erfolg. Mit dem SiteManager bietet B&R eine Connectivity-Losung, die herkommlichen Fernzugriff uber VPN mit Cloud Connectivity fur das Industrial IoT kombiniert. In dem Workshop werden die verschiedenen Kommunikationsmoglichkeiten uber standardisierte Protokolle wie OPC UA und MQTT vorgestellt und diskutiert.

10 Die nächste Stufe der industriellen Transportsysteme – ACOPOStrak und SuperTrak

Produkte in Produktionsstraßen wirtschaftlicher transportieren und dabei gleichzeitig die Produktqualität erhöhen, das ermöglichen flexible industrielle Transportsysteme von B&R. Die zugrundeliegende Next Generation Industrial Transport Technology, die Produkte mit einem Langstator-Linearmotor bewegt, eröffnet mehr Flexibilität in der Produktion, höhere Zuverlässigkeit des Systems und bietet schnellere Transportgeschwindigkeiten.

In diesem Workshop zeigen wir Ihnen die Systemeigenschaften und –unterschiede von ACOPOStrak und SuperTrak. Erfahren Sie wie die Systeme für ein effizientes Engineering simuliert werden können und wie mit mapp Trak die Programmierung prozessorientiert erfolgt.

11 Orange Box für Endkunden - Industrial IoT für Bestandsanlagen

Overall Equipment Effectiveness (OEE) ist ein wichtiger Leistungsindikator für die Verbesserung der Maschinen- und Anlagenproduktivität. Die Orange Box macht es einfach, die Betriebsdaten von digital isolierten Anlagen zu sammeln, auszuwerten und zu analysieren - einschließlich Echtzeit-OEE und anderen KPIs.

Mit der Orange Box können Maschinendaten ausgelesen werden, ohne bestehende Hardware und Software modifizieren zu müssen. Die Anzeige von KPIs ermöglicht die Analyse nach Verbesserungsmaßnahmen um die Produktivität einer Maschine zu erhöhen. Dieser Workshop zeigt das generelle Konzept der Orange Box einschließlich der hohen Skalierbarkeit sowie der Flexibilität der Lösung.

12 Asset Performance Monitor für OEM – Fleetmanagement für die installierte Basis

Mit dem Asset Performance Monitor bringt B&R erstmals eine Cloud-Anwendung auf den Markt. Die Applikation basiert auf ABB Ability, dem einheitlichen, branchenübergreifenden Angebot an digitalen Lösungen von ABB. Maschinenbauer erhalten mit der Anwendung einen zuverlässigen Überblick über alle ihre Maschinen im Feld. Sie können Optimierungsbedarf einfach erkennen, den Service für ihre Kunden verbessern und neue Umsatzpotenziale erschließen.

Die Lösung von B&R erfasst weltweit und rund um die Uhr Maschinendaten wie Produktionsrate, Energieverbrauch oder Temperatur. Der Maschinenbauer sieht so auf einen Blick, wie die Maschinen arbeiten und in welchem Zustand sie sich befinden. Auf Fehler kann schnell reagiert und die Servicekosten reduziert werden. Die Cloud-Applikation zeigt anstehende Wartungen an und ermöglicht einen maßgeschneiderten Wartungsservice.

13 Mobile Automation: Vorsprung mit B&R als Lösungsanbieter

Die Automatisierung mobiler Arbeitsmaschinen befindet sich in einer Umbruchphase. Um die steigenden Anforderungen an die Produktivität mobiler Arbeitsmaschinen weiterhin zu erfüllen, setzt die Agrar- und Baubranche zunehmend auf hochautomatisierte, smarte Maschinen.

B&R als Technologiepartner bietet dazu neben der skalierbaren und modularen Mobile Automation Produktlinie auch das über Jahre aufgebaute Automatisierungs-Know-how, sowie die das leistungsstarke Entwicklungstool Automation Studio.

Erfahren Sie in dem Workshop Ihre Vorteile durch eine Gesamtlösung mit B&R als Anbieter von Hardware, Software und Automatisierungskompetenz.

14 Industrial IoT & Edge Technology für OEM – Höhere Produktivität für die installierte Basis

Die viel diskutierte digitale industrielle Transformation soll es ermöglichen, unter Nutzung neuester technologischer Innovationen, ein bisher unerreichtes Niveau in Bezug auf Leistungsfähigkeit und Produktivität in der Produktion zu erreichen. Erreicht werden soll dies nicht ausschließlich, aber doch vorwiegend durch Erschließung bislang unentdeckter Potenziale, wodurch zusätzlich die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig gesteigert werden sollte. Die genaue Kenntnis über Design und Betriebsdaten der Maschinen und Anlagen ermöglichen es dem Maschinenbauer neue Geschäftsmodelle zu erschließen. Neu geschaffene Dienstleistungen tragen dazu bei, die Produktivität bei den Endkunden zu erhöhen.

Im Rahmen der Präsentation wird auf folgende Themen eingegangen:

  • Cloud Computing und Edge Computing
  • Intelligenz und Rechenleistung an der Datenquelle
  • Bandbreite, Latenzzeit und Verfügbarkeit
  • Lokale Intelligenz ist unverzichtbar
  • Unmittelbare und permanente Analysemöglichkeit
  • Zuordnung der Verantwortlichkeit
  • IT versus OT
  • AR embedded – Real-time Operating System (RTOS)
  • Data processing – Data aggregation
  • Archivierung von Daten in integrierte SQL/NoSQL-Datenbanken
  • Datenpufferung unerlässlich für eine lückenlose Erfassung
  • Edge Analytics/Mobile Reporting
  • Integrated (embedded) Cyber Security
  • System Management/Maintenance – LTSS
  • Control/Orchestrierung
  • Visualization – Display Center based/web-based
  • Connectivity – Shop floor/Cloud (MQTT)

15 APROL - Modularer Anlagenbau in der Prozessindustrie für Endkunden

Die Systemsoftware APROL und die Automatisierungskomponenten des X20-Systems stellen sich laufend neuen Herausforderungen in der Fertigungs-, Prozess- und Industrieautomatisierung und sind weltweit erfolgreich im Einsatz. Mit dem neu erschienen APROL R 4.2 werden neue Funktionen für den modulare Anlagenbau zur Verfügung gestellt. Im

Rahmen der Präsentation wird auf folgende Themen eingegangen:

  • Warum modularer Anlagenbau ?
  • Modular Automation NAMUR / ZVEI – MTP (Modular Type Packaging)
  • Modul Engineering mit APROL 4.2 < MCDT (Common Data Type) Interface für die PAL Bibliothek
  • Standardisiertes Service Interface innerhalb der PAL Bibliothek
  • Orchestrierung einer Anlage
  • Möglichkeiten des Anlagenbauers
  • Sicht des Zielkunden

16 B&R Lösungen für den Verpackungsmaschinenbau

B&R bietet eine ganze Reihe innovativer Lösungen für den Verpackungsmaschinenbau. Die adaptive Maschine für die Endkundenanforderungen der Zukunft ist heute schon Realität. Die Lösungen erstrecken sich von Systemen für den flexiblen Transport, die nahtlose Roboterintegration, integrierte Kamerasysteme, hochdynamische Automatisierung sowie IoT Lösungen.

17 B&R Education Network – Netzwerk für Forschung und Lehre

Das B&R Education Network unterstützt Schulen und Hochschulen mit State-ofthe-Art Technologien und standardisierten Lehr- und Lernplattformen, mit dem Ziel, möglichst viele Schüler und Studenten für die Produkte und Technologien von B&R zu begeistern. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen Konzepte für regionale Netzwerkveranstaltungen zu erarbeiten, die es Ihnen und Ihren Unternehmen ermöglichen, in den Bereichen Recruiting, Forschung und Entwicklung von der Arbeit des Education Network zu profitieren!

18 industrialPhysics - Schnelleres Engineering durch Simulation

Immer kürzere Time-to-Market, höchste Qualitätsanforderungen und immer komplexere Anlagen erfordern die Integration einer Simulationssoftware wie industrialPhysics in den gesamten Prozess – von der Entwicklung bis hin zum Servicefall.

industrialPhysics ist dabei die Simulationsplattform, auf der alle Ergebnisse zusammenlaufen, jeder Bereich aber weiterhin in der jeweiligen nativen Umgebung weiterarbeitet. Nicht zu vernachlässigen ist hierbei die enorme Kosten- und Zeitersparnis, von der Unternehmen durch das synchronisierte Engineering profitieren. industrialPhysics begleitet den gesamten Prozess – von der ersten Idee über den laufenden Betrieb bis hin zum Servicefall. Mit dem Beginn des Planungsprozesses steht die Simulationssoftware allen Beteiligten als Kommunikationsplattform zur Verfügung. Während der Konstruktionsphase werden die CAD-Daten bidirektional übertragen und diverse Steuerungen an das Simulationsmodell angebunden. Später ermöglicht das auf realen Daten basierende Simulationsmodell die einfache, sichere und unkomplizierte virtuelle Inbetriebnahme. So lassen sich notwendige Änderungen, Anpassungen oder Optimierungen frühzeitig im Prozess vornehmen, ohne dass dies kosten- und zeitintensiv wäre.

Mit der realen Inbetriebnahme übernimmt industrialPhysics die Überwachung und Absicherung des laufenden Betriebs. So können via Look Ahead mögliche Änderungen vorab virtuell getestet und erst bei erfolgreichen Ergebnisse in die Anlage übertragen werden. Doch auch im Service- bzw. Wartungsfall steht industrialPhysics den Anwendern zur Seite. Dort können durch die Echtzeitfähigkeit der Simulationssoftware Störungen schnell lokalisiert, Anpassung sicher und schnell vorgenommen und sogar Erweiterungen an bestehenden Anlagen vorab virtuell getestet werden. Mit dem digitalen Zwilling steht zudem das virtuelle Abbild einer spezifischen Anlage stets zur Verfügung. Dabei wird die echte Anlage digitalisiert – idealerweise in Form eines Simulationsmodells – und mit realen Daten versorgt. Damit spiegelt das Modell jederzeit den aktuellen Anlagenzustand wider und liefert darüber hinaus wertvolle Informationen. Nur so kann der Maschinenbau das Potenzial der Digitalisierung für mehr Effizienz und Qualität nutzen und die Marktanforderungen erfüllen.

19 Partner Workshop Mathworks: Virtuelle Inbetriebnahme mit Simulink

Durch den zunehmenden Anteil an Software in modernen Produktionsmaschinen und Anlagen steigt das Risiko, während der Inbetriebnahme vor Ort, die Kosten, die Termine und die Qualität nicht mehr im vereinbarten Rahmen halten zu können. Wenn die Verfügbarkeit von Prototypen gegen Null geht, ist ein Testen der Software nach traditionellen Methoden quasi unmöglich. Abhilfe schafft hier die Virtuelle Inbetriebnahme (VIBN). Sie erlaubt es, Aufgaben der realen Inbetriebnahme mit Hilfe von Modellen zu einem Großteil vorwegzunehmen, um sie in früheren Projektphasen erledigen zu können.

In diesem Vortrag erfahren Sie, wie mit Hilfe eines CAD Modells automatisch ein Maschinenmodell in Simulink erzeugt werden kann. Anschließend werden die Möglichkeiten der Kopplung von Modell und Steuerung/ Steuerungscode gezeigt. Darüber hinaus wird noch ein Ausblick gegeben, wie die Steuerungssoftware in Simulink weit vor einer VIBN gemeinsam mit der restlichen Mechatronik der Anlage entwickelt und getestet werden kann.

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo