B&R Logo
  • Website
  • Materialnummer
  • Seriennummer
Login
Eingeloggt als BenutzernameAusloggen
Laden...
Deutsch Deutschland

Bitte wählen Sie Ihr Land:

Die Energiewende voll im Griff

Die erneuerbaren Energien haben die traditionelle Landschaft der Energietechnik auf den Kopf gestellt. Um die immer komplexeren Prozesse steuern zu können, sind Einzellösungen längst nicht mehr ausreichend. Es bedarf einer Gesamtlösung, mit der sich umfangreiche Systeme zuverlässig von einer zentralen Stelle aus handhaben lassen.

„Es gibt hervorragende Systeme, mit denen zum Beispiel ein Windpark überwacht und gesteuert werden kann“, erklärt Peter Kronberger, Global Technology Manager Energy bei B&R. Handelt es sich jedoch um eine große Anlage, die zusätzlich über Solar- und Biogasanlagen verfügt, wird die Koordination schwierig. „Jede Einzelanlage braucht im Normalfall eine eigene Infrastruktur, muss einzeln überwacht und einzeln gesteuert werden“, sagt Kronberger.

Die Lösung: APROL

Als Lösung bietet sich in solchen Fällen ein Prozessleitsystem an, mit dem sich Gesamtsysteme aus vielen verschiedenen Einzelkomponenten zentral steuern und überwachen lassen. „Das B&R-Prozessleitsystem APROL bietet für die Anbindung aller Arten von Komponenten und Systemen verschiedener Hersteller zahlreiche offene Schnittstellen“, sagt Kronberger. Sei es auf Sensor-, Steuerungs- oder SCADA-Ebene – APROL unterstützt viele gängige Protokolle. Somit können Daten zentral erfasst, gespeichert, ausgetauscht und analysiert werden.

Visualisierung, Anwendung und dezentrale Steuerungen oder Messstationen können zentral im Leitsystem projektiert werden. Versionsverwaltung, Änderungsverfolgung und intelligente Update-Mechanismen sind selbstverständlich integriert. Projekte können in Teams on- und offline weltweit entwickelt werden.

BuR_TR14096 02
Mit APROL lassen sich verschiedene Anlagen unterschiedlicher Hersteller über ein System steuern und überwachen.
BuR_TR14096_03
Mit den modularen Automatisierungskomponenten von B&R lassen sich Anlagen jeder Größe optimal steuern.

Garantierte Manipulationssicherheit

Trotz dieser Offenheit werden sämtliche Nachweispflichten, zum Beispiel für Änderungen von Betriebsparametern und Manipulationssicherheit, erfüllt. Ob ein Serviceingenieur von seinem Laptop einen Betriebsparameter verändert oder der Netzbetreiber von seiner Leitwarte die Leistung der Anlage reduziert – jeder Eingriff wird gemäß Audit Trail zentral gespeichert und automatisch im System registriert.

APROL erfüllt die strengen Auflagen der US-amerikanischen Food and Drug Association (FDA) für den Lebensmittel- und Pharmabereich. „Sollte irgendwann die Notwendigkeit bestehen, Nachweise vorzulegen, wer, wann, für welche Änderung verantwortlich war, kann dies mit wenigen Klicks manipulationssicher abgefragt werden“, sagt Kronberger.

Dabei erlaubt die einzigartige Skalierbarkeit, das System so schlank wie nötig zu gestalten, um keine überflüssigen Kosten zu verursachen. Für einfachere Aufgaben reicht ein einzelner Industrie-PC mit vorinstalliertem APROL aus. „Sollte das Projekt größer werden, kann es bis zu einem großen Multi-Server-System ausgebaut werden“, ergänzt Kronberger. Da die Software-Basis gleich bleibt, können einmal entwickelte Funktionen ohne erneutes Engineering weiterverwendet werden. APROL kommt bei Anwendungen mit 50 physikalischen Ein- und Ausgängen ebenso zum Einsatz, wie bei Systemen mit 200.000 Ein- und Ausgängen.

Ganz auf den Bedarf zugeschnitten

Viele potenzielle Nutzer schrecken vor dem Investitionsrisiko und dem großen Aufwand zurück, der vermeintlich mit der Einführung eines Prozessleitsystemes verbunden ist. Daher bietet B&R für gängige Anwendungen vorkonfigurierte Einstiegslösungen des Prozessleitsystems APROL an. Sie sind auf einem einzelnen Industrie-PC vorinstalliert und können einfach per Tabellenkalkulation konfiguriert werden. Condition oder Energy Monitoring lassen sich in kürzester Zeit einführen, sodass die Investitionskosten sich schnell amortisieren.

Die gebrauchsfertige Einzellösung APROL EnMon misst und optimiert Energieverbräuche. Dazu werden die Daten sämtlicher Energieverbraucher gemessen. Beliebige weitere Prozessdaten können zur Erkennung von Wechselwirkungen erfasst werden. Zudem ist ein Lastmanagement integriert. Die einfach zu verwendende Bedienoberfläche kann mit wenigen Klicks kundenspezifisch angepasst werden. Durch die Konzeptionierung als gebrauchsfertige Lösung ist kein umfangreiches Engineering notwendig. Das Investitionsrisiko ist sehr gering. „Sollen die Funktionen des Systems ausgebaut werden, ist das auch kein Problem“, sagt Kronberger. Da EnMon auf APROL basiert, kann die Einstiegslösung bei Bedarf beliebig erweitert und angepasst werden.

Bessere Qualität durch Condition Monitoring

Das Gleiche gilt für die Condition-Monitoring-Lösung APROL ConMon. Durch Optimierung der Instandhaltungsstrategien lassen sich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: Produktqualität sowie Maschinen- und Anlagenverfügbarkeit steigen und zusätzlich sinken die Instandhaltungskosten signifikant.

APROL ist nicht nur für die Betreiber von Anlagen mit erneuerbaren Energien prädestiniert, auch die Netzbetreiber brauchen in den Zeiten der Energiewende ein System, das komplexe Vorgänge höchstzuverlässig überwacht und steuert, um die Netze sicher betreiben zu können. APROL erfüllt alle Anforderungen an ein hochverfügbares System, welches für solche Aufgaben nötig ist.

  • Die Vorteile
    Perfekte Lösung für erneuerbare und traditionelle Energien
    Ein System für alle Anlagen
    Einfaches Engineering
    Geringes Investitionsrisiko
BuR_TR14096_Peter_Kronberger
„Mit APROL lassen sich die neuen Herausforderungen durch die Energiewende perfekt beherrschen.“ Peter Kronberger, B&R
'

Nutzungsvereinbarung

\

Für Bilder

\

Pressebilder von B&R dürfen nur für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Die Urheberrechte liegen bei B&R. Wir weisen darauf hin, dass teilweise Bilder auch dem Urheberrecht Dritter unterliegen. B&R übernimmt keine Gewähr dafür, dass Bilder frei von Rechten Dritter sind. Bilder, die für redaktionelle Zwecke verwendet, verändert, vervielfältigt oder elektronisch verfremdet werden, müssen mit der Quellenangabe "B&R" versehen werden.

\

Abdruck oder Veröffentlichung der Bilder ist honorarfrei.

\

Für Texte

\

© Copyright B&R. Alle Rechte vorbehalten. Dieser Text unterliegt dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Das darin enthaltene geistige Eigentum wie Patente, Marken und Urheberrechte ist geschützt.

\

Das hier zur Verfügung gestellte Material darf ausschließlich für Pressezwecke verwendet werden. Der Inhalt darf nicht zu kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden.

\

Senden Sie uns im Falle einer Veröffentlichung in Printmedien bitte ein Belegexemplar zu, bei Film und elektronischen Medien bitten wir um eine kurze Benachrichtigung.

\

Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik Ges.m.b.H.
\ Marketing/Coporate Communications
\ B&R-Straße 1
\ 5142 Eggelsberg
\ Österreich
\ press@br-automation.com

';
Share
Um Ihnen benutzerdefinierte Einstellungen auf br-automation.com bereitstellen zu können, speichert B&R Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.