• Website
  • Materialnummer
  • Seriennummer
Login
Eingeloggt als BenutzernameAusloggen
Laden...
B&R Logo

Die Umwelt im Gleichgewicht

Die 2,5 Mio. m² große Region rund um den Stausee von Brünn ist Teil des städtischen Erholungsgebietes. Sorgloses Verhalten der Betriebe und der Bevölkerung im Svratka Becken führte in der Vergangenheit zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Natur sowie der Wasserqualität des Stausees. Um das ökologische Gleichgewicht wiederherzustellen und die massenhafte Verbreitung von Cyanobakterien (Blaualgen) in den Sommermonaten einzudämmen, wurde vor fünf Jahren das Renaturierungs-Projekt „Clean Svratka Basin“ ins Leben gerufen. Mit der Errichtung von Kläranlagen, einer Landschaftsumgestaltung, usw. wurden wertvolle Maßnahmen zur Wiederherstellung des natürlichen Gleichgewichts gesetzt.

Zu den Projektteilnehmern zählt u.a. auch die Redis spol s r. o.. mit Sitz in Brünn. 1991 gegründet, entwickelte das Unternehmen ursprünglich eigene Leittechnik Systeme für den Einsatz in der Landwirtschaft. Heute ist es renommierter Anbieter im Bereich der Prozessautomatisierung und setzt auf die Verwendung anerkannter Lösungen verschiedener Hersteller. Insbesondere in den Bereichen der Wasseraufbereitung (Trinkwasserversorgungs- und Kläranlagenprojekte), Heizwerkindustrie (Rauchgasentschwefelung), Landwirtschaft (Futtermischanlagen) und Lebensmittelindustrie verfügt Redis über internationale Projekterfahrung.

Effiziente Wasseraufbereitung

Einen wesentlichen Punkt im Rahmen von „Clean Svratka Basin“ war die Implementierung einer Wasseraufbereitungsanlage im Brünner Stausee. Ziel war die Anreicherung des Gewässers mit Sauerstoff sowie die künstliche Umwälzung (Destratifikation) des Wassers durch Flockung. Letzteres dient der Eliminierung von Phosphor und Cyanobakterien am Zulauf. Die für diese Zwecke erforderliche technische Ausrüstung umfasst fünf Türme zur Sauerstoffanreicherung, fünfzehn Türme zur Destratifikation und eine Zugabestelle für das Flockungsmittel.

Die Aufgabe der fünf Türme besteht darin, die erforderliche Konzentration an gelöstem Sauerstoff in einer definierten Wassertiefe sicherzustellen. Die Zugabestelle befindet sich am Zulauf des Stausees und führt eine gezielte Menge an Flockungsmittel zu. Dieses verhindert das Eindringen von Nährstoffen wie z.B. Phosphor und Cyanobakterien vom Zulauf in den Stausee. Das System zur Steuerung, Verwaltung und Überwachung der Wasseraufbereitung wurde von Redis geliefert.

Einfach zu bedienen und 100% zuverlässig

Vier Controlcontainer jeweils ausgestattet mit einem Kompressor zur Sicherstellung der benötigen Luftzufuhr, einem Schaltschrank für die Spannungsversorgung des Belüftungssystems und einer Steuerung wurden an ausgesuchten Stellen platziert, welche von der Größe des Sees und der Platzierung der Türme abhängig sind. Da die gesamte Anlage ohne Personal vor Ort betrieben wird, war ein Prozessleitsystem mit höchster Zuverlässigkeit gefordert. Aufgrund des breiten Produktportfolios sowie des Angebotes robuster Industriehardware setzte Redis bei der Projektumsetzung auf Automatisierungstechnik von B&R.

An jedem Schaltschrank befindet sich ein Power Panel mit 6-Zoll-Touch-Screen, das eine Übersicht über den gesamten Prozessablauf gibt. Neben der einfachen Eingabe von Parametern ermöglicht jedes Power Panel die Einzelsteuerung eines Turms sowie die gruppenweise Steuerung mehrerer Türme. X20 I/O Module sorgen via X2X Link für eine rasche Signalübertragung an die Steuerung. Die vier Controlcontainer sind untereinander über das lokale Netzwerk bzw. mit dem Internet über Ethernetleitungen und WLAN verbunden.

Ein zusätzlicher, separater Controlcontainer für die Zugabe von Flockungsmittel direkt am Zulauf des Stausees ist ein weiterer Bestandteil der Aufbereitungsanlage. Auf Basis aktueller Strömungsdaten, die das Leittechnik System laufend von einem öffentlichen hydrometeorologischen Dienst bezieht, wird über die Zugabestelle eine definierte Menge an Eisen(III)-Sulfat an das Wasser abgegeben. Wi-Fi wird hier aufgrund des unebenen Geländes und der großen Übermittlungswege nicht verwendet, sondern ist durch einen direkten Internetanschluss über GSM/GPRS ersetzt. Die Container kommunizieren über eine sichere VPN-Schnittstelle mit dem Master Teil des Leitsystems.

Alle gesendeten Daten werden mit einem Zeitstempel versehen und auf einem Remote Server von Redis in Brünn gesammelt. Eine webbasierte Visualisierungsschnittstelle stellt dem Bediener Status Informationen sowie History Daten in Form von Zeitdiagrammen, Alarmen, etc. bereit. Darüber hinaus bietet sie mehrere auswählbare Betriebsarten und einstellbare Werte für Steuereinstellungen auf der Ebene der einzelnen technischen Objekte. Über einen Webbrowser lässt sich das System von jedem beliebigen Ort aus steuern. Auch der einfache Versand von Alarmmeldungen per eMail und SMS ist möglich.

Seit der Inbetriebnahme im Mai 2010 funktionieren das Steuerungs- und Überwachungssystem für die Türme zur Sauerstoffanreicherung und Destratifikation sowie die Zugabestelle völlig störungsfrei. Während der Entwicklungsphase profitierte Redis vom Know-how der B&R Automatisierungsspezialisten sowie vom Einsatz zuverlässiger Automatisierungskomponenten. Als besonderer Vorteil erwies sich die Möglichkeit zur einfachen Integration von B&R Technologie in Systeme anderer Hersteller. Mit den in Automation Studio integrierten Programmiersprachen wie Kontaktplan, Funktionsplan, Strukturierter Text, ANSI-C u.a. wurden die Techniker von Redis bei ihrer Programmierarbeit effektiv unterstützt. Dank der umfangreichen Bibliothek, die den einfachen Abruf von Funktionen und Funktionsblöcken erlaubt, konnte die Projektlaufzeit deutlich verkürzt werden.

„Durch die Einbindung modernster B&R Automatisierungstechnologie in unsere Systeme, konnten wir die Zuverlässigkeit unserer Prozessleittechnik Lösungen deutlich verbessern.“

Redis spol s r.o.

Gegründet: 1991 Mitarbeiter: 9 Umsatz: 1,5 Mio. USD Hauptsitz: Brünn (CZ) Produkte und Dienstleistungen: Entwicklung kundenspezifischer Steuerung- und Visualisierungs-Software für Leittechniksysteme, die in Wasseraufbereitungsanlagen, Heizkraftwerken, in der Landwirtschaft sowie in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommen.

Ejemplo
Share
Um Ihnen benutzerdefinierte Einstellungen auf br-automation.com bereitstellen zu können, speichert B&R Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzmitteilung.