Beschreibung

  • Systemstruktur des Prozessleitsystems APROL
  • APROL Systeme (Operator, Runtime, Engineering) und Controller
  • Gliederung und Inhalt der APROL- Standardbibliotheken
  • Benutzerverwaltung zur Organisation des Projektengineerings
  • Verwendung der Operatorverwaltung für die Operatorstationen
  • Erstellung eines Projektes (Hardware, Applikationssoftware, Visualisierung)
  • Umfang des APROL Webportals (Systemdiagnose, Reporting,...)
  • Validierungsunterstützende Funktionalitäten (Versionsmanagement, Audit Trail, Change Control,...)
  • Konfiguration der APROL Systeme und Verwendung der Standardbibliotheken insbesondere PAL (Process Automation Library)
  • Einführung in das Thema APROL Solutions (Konfigurator)

Bereitgestellte Unterlagen

TM213 – Automation Runtime

Das Automation Runtime ist die einheitliche Laufzeitumgebung für alle B&R Steuerungen. Es ist für die Konfiguration der Hardware sowie für die Ausführung der Applikationssoftware und die Bereitstellung von Kommunikations- und Diagnoseschnittstellen verantwortlich.

Lernziele und Inhalte

  • Anforderungen und Eigenschaften eines Echzeitbetriebssystems
  • Installation und Inbetriebnahme
  • Speicherverwaltung und Speichertypen
  • Hochlaufverhalten des Automation Runtime
  • Initialisierung von Programmen und Daten beim Hochlauf
  • Zyklischer Programmablauf und Scheduling
  • Übertragung und Update von Programmen
  • I/O Management
  • Konfiguration des Zeitverhalten
  • Diagnosefunktionen im Automation Runtime

Bezeichnung

Bestellnummer

TM213 – Automation Runtime

TM213TRE.425-GER

TM213TRE.425-ENG

TM800 – APROL Systemkonzept

Überall dort wo Datenerfassung, Darstellung, Analyse, Benutzerverwaltung, ... erforderlich ist, kommt das Prozessleitsystem APROL zum Einsatz. Das Systemkonzept von APROL sowie die grundlegenden Elemente werden erläutert.

Lernziele und Inhalte

  • APROL Systemvorstellung
  • Philosophie, Leitsystemkomponenten und Bussysteme
  • Anmelden am Engineering-System, Windowmanager und Login Mechanismus
  • Der CaeManager: Funktionen und Bedienung
  • Hilfe zum CaeManager
  • APROL User Management
  • Benutzertemplates, Templates anlegen, User erstellen, Import / Export

Bezeichnung

Bestellnummer

TM800 – APROL Systemkonzept

TM800TRE.00-GER

TM800TRE.00-ENG

TM811 – APROL Runtime System

Alle komplexeren Systeme, gleich ob Software oder Hardware, lassen sich am besten anwenden und konfigurieren wenn man ihre Eigenschaften, das Laufzeitverhalten und ihre Bedienoberfläche kennt. Hierzu dienen in einer APROL Operator-Umgebung folgende Oberflächenprogramme bzw. Funktionalitäten.

Lernziele und Inhalte

In diesem Teilbereich des Seminars erhält der Teilnehmer alle relevanten Fähigkeiten um eine Anlage bedienen zu können. Des weiteren wird ein Hauptaugenmerk auf die Analyse von Signalen (Debugging) und Daten (Alarmsystem, Trendsystem, ...) gelegt.

  • Die Oberflächen des Runtime Systems
  • Der Runtime Login Mechanismus
  • Das DisplayCenter
  • Der Alarm-Report
  • Der TrendViewer

Bezeichnung

Bestellnummer

TM811 – APROL Runtime System

TM811TRE.30-GER

TM811TRE.30-ENG

TM812 – APROL Operatorverwaltung

Anwender mit verschiedenen Aufgabengebieten, Ausbildungsgrad, Fähigkeiten und Verantwortlichkeiten können dasselbe System bedienen. Diese Mitarbeiter haben keine identen Quaifikationen und somit stellt sich die Frage: Wer darf was sehen und gegebenfalls bedienen?

Über eine effektive Benutzerverwaltung können dem Anwender die Berechtigungen für die relevanten Informationen, Aktionen und Bildinhalte zugeordnet werden. Dies ist von fundamentaler Bedeutung, um falsche Betriebs- und Anlagenzustände vermeiden zuu können.

Somit werden Bedienkonzepte mit unterschiedlichen Zugriffslevels (z.B: Gast, Bediener, Servicetechniker, Projektingenieur, ..) umgesetzt.

Lernziele und Inhalte

  • Operator-Verwaltung
  • Operator-Rechte
  • Der OperatorManager
  • Erstellung von Grafikbausteinen --> Verknüpfung von Logik und Prozessbild sowie dynamische Elemente
  • Rechteverwaltung einer Bibliothek

Bezeichnung

Bestellnummer

TM812 – APROL Operatorverwaltung

TM812TRE.30-GER

TM812TRE.30-ENG

TM813 – APROL XML Abfragen und Audit Trail

Ein grundlegender Bestandteil eines Prozessleitsystems ist die Datenerfassung und Datenauswertung. Dies betrifft sowohl die Daten der RUNTIME- und Bedien-Umgebung als auch die Daten der Engineering-Umgebung. Verschiedene Benutzeraktionen sowie überwachte Prozessgrößen werden gleichermaßen erfasst.

Die aufgezeichneten Daten stehen ohne zusätzlichen Engineeringaufwand anhand der APROL Standard Reports sofort zur Verfügung. Diese können zur weiteren Analyse exportiert werden.

Lernziele und Inhalte

  • APROL Web Portal
  • Dokumentation
  • APROL Reports
  • Projekt-Navigation
  • APROL-System (lokal)
  • APROL System Diagnostics Manager
  • Abfrage von Fremdgeräten
  • ChronoLog Profi-Abfrage

Bezeichnung

Bestellnummer

TM813 – APROL XML Abfragen und Audit Trail

TM813TRE.30-GER

TM813TRE.30-ENG

TM820 – APROL Solutions

Mit den APROL Solutions steht eine Ready to Use - Lösungen zur Prozessoptimierung zur Verfügung. Diese Lösungen decken folgende Anwendungsbereiche ab:

  • Energie Monitoring
  • Condition Monitoring
  • Advanced Process Control
  • Prozessdatenerfassung.
  • Lernziele und Inhalte

  • Das Solutions - Listengineering
  • Runtime und Diagnose
  • Administration
  • Versions Information
  • Notwendige Anpassungen des Solutions Generators
  • Erweitertes Listenengineering

Bezeichnung

Bestellnummer

TM820 – APROL Solutions

TM820TRE.40-GER

TM820TRE.40-ENG

TM830 – APROL Projekt Engineering

Zur Erstellung von Projekten benötigt es ein Konzept, sowie eine strukturierte Vorgehensweise. Aspekte wie das Mengengerüst und die Logik müssen vor der Projektierung klar definiert werden. Mit den Standard-Komponenten, welche von APROL zur Verfügung gestellt werden, ist man in der Lage ein Projekt entsprechend zu realisieren. Dies betrifft nicht nur die Logik sondern auch die Visualierung, Alarming, Trending, ...

Lernziele und Inhalte

  • Projekt-Engineering und Projekteigenschaften
  • Strukturierung des Projektes
  • Konfiguration eines Controllers
  • Control Computer und APROL System Konfiguration
  • Projektierung einfacher Controller-Logik
  • Funktionsplaneditor, Eigenschaften des Funktionsplans, Bausteine, Verbindungen und I/O Leisten
  • Build und Verteilung
  • Der DownloadManager
  • Erstellen einer Leittechnik-Applikation
  • Hypermakro / Typicalls

Bezeichnung

Bestellnummer

TM830 – APROL Projekt Engineering

TM830TRE.30-GER

TM830TRE.30-ENG

TM890 – LINUX Grundlagen

Das Betriebssystem LINUX hat sich in vielen Bereichen etabliert. Systemstabilität und eine große Entwicklergemeinschaft sind nur einige nennenswerte Eigenschaften. Alle wesentlichen Strukturen und die wichtigsten LINUX-Befehle werden erklärt.

Lernziele und Inhalte

  • Grundlegendes zu Linux
  • Benutzer und Benutzerverwaltung
  • Grafische Oberfläche und Konsolen
  • Dateisystem und Verzeichnisstruktur
  • Grundbefehlssatz und Sammlung von hilfreichen Befehlen
  • Dateirechte und Prozesse
  • Netzwerk und Netzwerkkonfiguration
  • Die Dateistruktur von APROL

Bezeichnung

Bestellnummer

TM890 – LINUX Grundlagen

TM890TRE.00-GER

TM890TRE.00-ENG

Bestellnummer

SEM841.5

Jetzt anmelden Für Preisauskünfte steht Ihnen Ihr Vertriebsmitarbeiter zur Verfügung

Seminarort

B&R HQ: Bad Homburg
Norsk-Data-Str.
61352 Bad Homburg
Deutschland

Veranstalter

B&R HQ: Bad Homburg
Norsk-Data-Str.
61352 Bad Homburg
Deutschland

Telefon:
+49 / 6172 40190

Seminarkenndaten

Von: 22.07.2019
Beginn: 09:00

Bis: 26.07.2019
Ende: 15:00

Buchungsstatus:
Dauer: 5 Tage

Sprache: Deutsch