Beschreibung

Die Programmiersprachen der IEC 61131-3 stellen einen standardisierten Zugang zur Steuerungsprogrammierung dar. Einfache und dennoch leistungsfähige Sprachkonstrukte erleichtern die Programmierung einer Vielzahl von Steuerungssystemen.

  • Überblick über die Programmiersprachen der Norm IEC61131-3Die Norm IEC 61131-3 ist die einzig weltweit gültige Norm für Programmiersprachen von speicherprogrammierbaren Steuerungen. Unter anderem sind neben der Ablaufsprache die Programmiersprachen Kontaktplan, Anweisungsliste, Strukturierter Text und Funktionsplan festgelegt.
  • Unterschiede zwischen textuellen und grafischen Programmiersprachen
  • Arbeiten mit dem Strukturierten Text (ST)
  • Basiskonstrukte
  • Entscheidungen
  • Schleifen
  • Arbeiten mit Feldern
  • Schrittschaltwerke
  • Aufrufen von Funktionsblöcken
  • Aufruf von Aktionen
  • Einfache Programme selbstständig erstellen
  • Optionales Arbeiten mit einer weiteren Programmiersprache

Bereitgestellte Unterlagen

TM240 – Kontaktplan (LD)

Der Kontaktplan ist eine weit verbreitete Programmiersprache für Steuerungssysteme. Logische Verknüpfungen lassen sich einfach programmieren. Durch die grafische Oberfläche ist auch eine übersichtliche Diagnose verfügbar.

Lernziele und Inhalte

  • Eigenschaften und Editorfunktionen des Kontaktplan
  • Netzwerke und deren Abarbeitungsreihenfolge
  • Übersicht über die verschiedenen Kontakte und Spulen
  • Programmierung binärer Logik
  • Programmflussssteuerung und Sprünge
  • Aufruf von Funktion, Aktionen und Funktionsblöcken
  • Compute und Compare
  • Zahlreiche Übungsaufgaben für ein besseres Verständnis
  • Diagnoseoberfläche für grafische Programmiersprachen

Bezeichnung

Bestellnummer

TM240 – Kontaktplan (LD)

TM240TRE.00-GER

TM240TRE.00-ENG

TM241 – Funktionsplan (FBD)

Function Block Diagram (FBD) is a visual programming language used most frequently for programming logical connectives and calling function blocks.

Objectives and content

  • Function Block Diagram features and editor functions
  • Calling functions and function blocks
  • Order of execution and performing network diagnostics
  • Logic functions: Negation, setting and resetting, extensible functions
  • Controlling program flow and jump instructions
  • Action blocks
  • Additional exercises for better understanding

Name

Bestellnummer

TM241 – Funktionsplan (FBD)

TM241TRE.30-GER

TM241TRE.30-ENG

TM242 – Ablaufsprache (SFC)

Zum Formulieren und Programmieren von Maschinenabläufen eignet sich die Ablaufsprache (SFC). Es können Schritte und Übergangsbedingungen zu den Schritten, Alternativ- und Parallelzweige definiert werden.

Lernziele und Inhalte

  • Eigenschaften und Editorfunktionen der Ablaufsprache
  • Schritte und Transitionen
  • Aktionsschritte, Eingangs- und Ausgangsaktionen
  • Zeitüberwachung und Fehlerauswertung
  • Alternativ- und Parallelzweige
  • Sprünge und Verzweigungen
  • Verwendung von Systemvariablen
  • Programmdiagnose und Debugging

Bezeichnung

Bestellnummer

TM242 – Ablaufsprache (SFC)

TM242TRE.00-GER

TM242TRE.00-ENG

TM246 – Strukturierter Text (ST)

Neben den grafischen Programmiersprachen ist in der Norm IEC61131-3 auch der Strukturierte Text (ST) definiert. Einfache und doch leistungsfähige Konstrukte machen eine strukturierte Programmierung von Maschinensteuerungen möglich.

Lernziele und Inhalte

  • Eigenschaften und Editorfunktionen des Strukturierten Text
  • Ausdrücke, Zuweisungen und Schlüsselwörter
  • Boolsche und arithmetische Verknüpfungen
  • Vergleichsoperatoren und Entscheidungen
  • Zustandsmaschinen mit CASE Anweisung
  • Aufruf von Funktionen und Funktionsblöcken
  • Aufruf von Aktionen
  • Zeiger, Referenzen und Präprozessor
  • Diagnosefunktionen und Debugger

Bezeichnung

Bestellnummer

TM246 – Strukturierter Text (ST)

TM246TRE.00-GER

TM246TRE.00-ENG

Vorausgesetzte Seminare

SEM210 – Automation Studio Training: Basics

Mit dem Automation Studio werden alle Steuerungskomponenten von B&R konfiguriert und programmiert. Einen Überblick über alle Produktgruppen, die Erstinbetriebnahme einer Steuerung, die Funktionsweise der Laufzeitumgebung, sowie das Erkennen der integrierten Konfigurations- und Diagnosemöglichkeiten sind entscheidend.

  • B&R Firmenpräsentation
  • Philosophie und Produkte von B&R
  • Bedienung des Automation Studios
  • Verwendung des integrierten Hilfesystems
  • Aufbau einer Onlineverbindung zur Steuerung
  • Erstinstallation einer Steuerung
  • Projektieren der Hardwarekonfiguration
  • Arbeiten mit den Text- und Tabelleneditoren
  • Funktionen und Möglichkeiten des Automation RuntimesDas Automation Runtime ist das Steuerungsbetriebssystem, welches auf allen B&R Steuerungen läuft.
  • Konfigurationsmöglichkeiten im Automation Runtime
  • Laufzeit- und Hochlaufverhalten der Steuerung
  • Anwendung der integrierten Diagnosemöglichkeiten
  • Überblick der angebotenen Programmiersprachen
Bestellnummer

SEM246.1

Jetzt anmelden Für Preisauskünfte steht Ihnen Ihr Vertriebsmitarbeiter zur Verfügung

Seminarort

B&R HQ: Frauenfeld
Langfeldstrasse
8500 Frauenfeld
Schweiz

Veranstalter

B&R HQ: Frauenfeld
Langfeldstrasse
8500 Frauenfeld
Schweiz

Telefon:
+41 / 52 72856 - 00

Seminarkenndaten

Von: 21.08.2019
Beginn: 09:00

Bis: 21.08.2019
Ende: 17:00

Buchungsstatus:
Dauer: 7 Stunden

Sprache: Deutsch