Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

Kurzbeschreibung
I/O-Modul 1 Vollbrücke zur Ansteuerung von Schrittmotoren
Allgemeines
B&R ID-Code 0x2682
Statusanzeigen I/O-Funktion pro Kanal, Betriebszustand, Modulstatus
Diagnose
Modul Run/Error Ja, per Status-LED und SW-Status
Ausgang Ja, per Status-LED und SW-Status
I/O-Versorgung Ja, per SW-Status
Leistungsaufnahme
Bus 0,01 W
I/O-intern -
I/O-extern
24 VDC 2,45 W
48 VDC 3,15 W
Zusätzliche Verlustleistung durch Aktoren (ohmsch) [W] -
Zulassungen
CE Ja
KC Ja
EAC Ja
UL cULus E225616
Power Conversion Equipment
HazLoc cCSAus 244665
Process Control Equipment
for Hazardous Locations
Class I, Division 2, Groups ABCD, T5
ATEX Zone 2, II 3G Ex nA nC IIA T5 Gc
IP20, Ta (siehe X20 Anwenderhandbuch)
FTZÚ 09 ATEX 0083X
Motorbrücke - Leistungsteil
Anzahl 1
Typ 2 Phasen bipolar Schrittmotor (Vollbrücke)
Nennspannung 24 bis 39 VDC ±25%
Nennstrom 3 A
Maximalstrom 3,5 A für 2 s (nach einer Erholungszeit von mindestens 10 s bei maximal 3 A)
Reglerfrequenz 38,4 kHz
Zwischenkreiskapazität 100 µF
Schrittauflösung max. 256 Mikroschritte pro Schritt
Modulversorgung
Einspeisung Extern
Sicherung Erforderliche Vorsicherung max. T 10 A
Ausgangsschutz Kein Verpolungsschutz der Versorgungsspannung
Digitale Eingänge
Anzahl 4
Nennspannung 24 VDC
Eingangsbeschaltung Sink
Eingangsfilter
Hardware <5 µs
Software -
Anschlusstechnik 1-Leitertechnik
Eingangswiderstand typ. 18,2 kΩ
Zusatzfunktionen 1x ABR-Inkrementalgeber
ABR-Inkrementalgeber
Anzahl 1
Gebereingänge 24 V, asymmetrisch
Zähltiefe 16 Bit
Eingangsfrequenz max. 50 kHz
Auswertung 4-fach
Elektrische Eigenschaften
Potenzialtrennung Kanal zu Bus getrennt
Kanal zu I/O-Versorgung nicht getrennt
Einsatzbedingungen
Einbaulage
waagrecht Ja
Aufstellungshöhe über NN (Meeresspiegel)
0 bis 2000 m Keine Einschränkung
>2000 m Reduktion der Umgebungstemperatur um 0,5°C pro 100 m
Schutzart nach EN 60529 IP20
Umgebungsbedingungen
Temperatur
Betrieb
waagrechte Einbaulage 0 bis 50°C
senkrechte Einbaulage Nicht erlaubt
Derating Siehe Abschnitt "Derating"
Lagerung -25 bis 70°C
Transport -25 bis 70°C
Luftfeuchtigkeit
Betrieb 5 bis 95%, nicht kondensierend
Lagerung 5 bis 95%, nicht kondensierend
Transport 5 bis 95%, nicht kondensierend
Mechanische Eigenschaften
Anmerkung Feldklemme 1x X20TB12 gesondert bestellen
Busmodul 1x X20BM31 gesondert bestellen
Rastermaß 25 +0,2 mm
Materialnummer:
X20SM1436
Beschreibung:
  • 1 Schrittmotor, 24 bis 39 VDC ±25%, 3 A (3,5 A Spitze)
  • Auflösung der Stromwerte auf 1%
  • Boost-, Nenn- und Haltestrom unabhängig voneinander parametrierbar
  • 38,5 kHz PWM-Frequenz
  • Integrierte Motorerkennung
  • 256 Mikroschritte
  • Stall Detection
  • Volle Integration in Automation Studio und CNC
  • 4 Eingänge 24 VDC für ABR-Inkrementalgeber einstellbar
  • Funktionsmodell Rampe ist angelehnt an das CANopen Kommunikationsprofil DS402
  • NetTime-Zeitstempel: Positionsänderung, Triggerzeit

Das Schrittmotormodul wird zur Ansteuerung von Schrittmotoren mit einer Nennspannung von 24 bis 39 VDC (±25%) bei einem Motorstrom bis 3 A (3,5 A Spitze) verwendet. Zusätzlich hat das Modul 4 digitale Eingänge, die als Endschalter oder als Gebereingänge verwendet werden können.

Durch die individuelle Anpassung der Spulenströme wird der Motor nur mit dem Strom betrieben, den er auch benötigt. Das erleichtert die Auswahl der zur Verfügung stehenden Motoren und verhindert unnötige Erwärmung. Letzteres wirkt sich in den Punkten Energieverbrauch, thermische Belastung und damit auch Lebensdauer positiv auf das Gesamtsystem aus. Durch voneinander unabhängig einstellbare Werte für Halte-, Maximal- und Nennstrom erreicht man volle Flexibilität. Die Ströme der Mikroschritte passen sich dabei automatisch an die eingestellten Stromwerte an.

Enorm hilfreich ist die automatische Motorerkennung im Stillstand. Die Schrittmotormodule können die angeschlossenen Motoren anhand ihrer Spulencharakteristik identifizieren und eine Rückmeldung in Form eines Analogwertes generieren. Damit sind nicht nur Verdrahtungsfehler sondern auch irrtümlich falsch verwendete Motortypen erkennbar. Zur Analyse der Motorbelastung ist eine "Stall Detection" integriert. Die Erkennung des Stall (englisch für "Motor stockt oder bleibt stecken") wird über eine parametrierbare Schwelle definiert. Damit kann eine Überlastsituation oder ein Motorstillstand für viele Anwendungsfälle ausreichend genau erkannt werden.

Erforderliches Zubehör
Busmodule
X20BM31 X20 Busmodul, für doppeltbreite Module, 24 VDC codiert, interne I/O-Versorgung durchverbunden
Feldklemmen
X20TB12 X20 Feldklemme, 12-polig, 24 VDC codiert
Automation Studio HW Upgrades Version (Datum) Download
V2.7 HW Upgrade (X20SM1436) EXE / 2 MB
V3.0 HW Upgrade (X20SM1436) EXE / 3 MB
V4.0 HW Upgrade (X20SM1436) EXE / 2 MB
Dokumentation Version (Datum) Download
Datenblatt X20SM1436 PDF / 1 MB
X20 System Anwenderhandbuch PDF / 50 MB
E-CAD (Elektro- oder EPLAN Vorlagen) Version (Datum) Download
X20 EPLAN P8 ab V2.4 EXE / 161 MB
M-CAD (Mechan.- Vorlagen) Version (Datum) Download
3D File X20 Double IO Slice ZIP / 1,002 KB
Zertifikate Version (Datum) Download
244665 CSA HazLoc Certificate of Compliance X20, X67 PDF / 56 KB
FTZU 09 ATEX 0083X PDF / 697 KB
sicheres Abschalten von Potentialgruppen PDF / 147 KB

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo