Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

Kurzbeschreibung
I/O-Modul 1 AB-Inkrementalgeber 24 V, 4 digitale Eingänge, 4 Kanäle als Ein- oder Ausgang parametrierbar
Allgemeines
Eingangsspannung 24 VDC -15% / +20%
B&R ID-Code 0x21EF
Statusanzeigen I/O-Funktion pro Kanal, Betriebszustand, Modulstatus
Diagnose
Modul Run/Error Ja, per Status-LED und SW-Status
Ausgänge Ja, per Status-LED und SW-Status (Ausgangszustandsstatus)
Leistungsaufnahme
Bus 0,01 W
I/O-intern 1,5 W
Zusätzliche Verlustleistung durch Aktoren (ohmsch) [W] -
Ausführung der Signalleitungen Für alle Signalleitungen sind geschirmte Leitungen zu verwenden.
Zulassungen
CE Ja
KC Ja
EAC Ja
UL cULus E115267
Industrial Control Equipment
HazLoc cCSAus 244665
Process Control Equipment
for Hazardous Locations
Class I, Division 2, Groups ABCD, T5
ATEX Zone 2, II 3G Ex nA nC IIA T5 Gc
IP20, Ta (siehe X20 Anwenderhandbuch)
FTZÚ 09 ATEX 0083X
Digitale Eingänge
Anzahl 4 + 4 weitere Kanäle wahlweise als Ein- oder Ausgang konfigurierbar
Nennspannung 24 VDC
Eingangsspannung 24 VDC -15% / +20%
Eingangsstrom bei 24 VDC ca. 1,3 mA
Eingangsfilter
Hardware ≤2 μs
Software -
Anschlusstechnik 1-Leitertechnik
Eingangsbeschaltung Sink
Eingangswiderstand 18,4 kΩ
Schaltschwellen
Low <5 VDC
High >15 VDC
Isolationsspannung zwischen Kanal und Bus 500 Veff
AB-Inkrementalgeber
Anzahl 1
Gebereingänge 24 V, asymmetrisch
Zähltiefe 32 Bit
Eingangsfrequenz max. 100 kHz
Auswertung 4-fach
Geberversorgung Modulintern, max. 600 mA
Überlastverhalten der Geberversorgung Kurzschlussfest, überlastfest
Digitale Ausgänge
Anzahl Bis zu 4, Konfiguration als Ein- oder Ausgang erfolgt über Software
Ausführung Push / Pull / Push-Pull
Nennspannung 24 VDC
Schaltspannung 24 VDC -15% / +20%
Ausgangsnennstrom 0,1 A
Summennennstrom 0,4 A
Anschlusstechnik 1-Leitertechnik
Ausgangsbeschaltung Sink oder Source
Ausgangsschutz Thermische Abschaltung bei Überstrom oder Kurzschluss, integrierter Schutz zum Schalten von Induktivitäten
Aktorversorgung Modulintern, max. 600 mA
Diagnosestatus Ausgangsüberwachung
Leckstrom im ausgeschalteten Zustand max. 25 µA
Restspannung <0,9 V bei Nennstrom 0,1 A
Kurzschlussspitzenstrom <10 A
Einschaltung bei Überlastabschaltung bzw. Kurzschlussabschaltung ca. 10 ms (abhängig von der Modultemperatur)
Schaltverzögerung
0 -> 1 <2 µs
1 -> 0 <2 µs
Schaltfrequenz
ohmsche Last max. 24 kHz
induktive Last Siehe Abschnitt "Schalten induktiver Lasten" (bei 90% Einschaltdauer)
Bremsspannung beim Abschalten induktiver Lasten Schaltspannung + 0,6 VDC
Isolationsspannung zwischen Kanal und Bus 500 Veff
Elektrische Eigenschaften
Potenzialtrennung Kanal zu Bus getrennt
Kanal zu Kanal nicht getrennt
Einsatzbedingungen
Einbaulage
waagrecht Ja
senkrecht Ja
Aufstellungshöhe über NN (Meeresspiegel)
0 bis 2000 m Keine Einschränkung
>2000 m Reduktion der Umgebungstemperatur um 0,5°C pro 100 m
Schutzart nach EN 60529 IP20
Umgebungsbedingungen
Temperatur
Betrieb
waagrechte Einbaulage -25 bis 60°C
senkrechte Einbaulage -25 bis 50°C
Derating -
Lagerung -40 bis 85°C
Transport -40 bis 85°C
Luftfeuchtigkeit
Betrieb 5 bis 95%, nicht kondensierend
Lagerung 5 bis 95%, nicht kondensierend
Transport 5 bis 95%, nicht kondensierend
Mechanische Eigenschaften
Anmerkung Feldklemme 1x X20TB12 gesondert bestellen
Busmodul 1x X20BM11 gesondert bestellen
Rastermaß 12,5 +0,2 mm
Materialnummer:
X20CM1201
Beschreibung:
  • Kommandoabhängige Digitalmusterausgabe
  • Zählerstandsabhängige Ausgangsschaltung
  • Ereignisgesteuerte Abbruchkriterien
  • 4 digitale Eingänge
  • 4 digitale Kanäle wahlweise als Ein- oder Ausgang konfigurierbar

Mit dem Modul lassen sich einfache Bewegungsabläufe parametrieren und konditionsabhängig abfahren. Dazu verfügt das Modul über 1 AB-Gebereingang und insgesamt 8 digitale Kanäle. 4 davon sind Eingänge, 4 weitere können wahlweise als Ein- oder Ausgang parametriert werden. Im Modul selbst werden verschiedene Ausgangsbitmuster hinterlegt.

Das Modul ist ideal geeignet für leicht zu realisierende Antriebssteuerungen bei programm- und ereignisgesteuerten Motorbewegungen. Zustellbewegungen mit Antrieben mit 2 Geschwindigkeiten und Vor-/Rückwärtsbewegung sind somit einfach, leistungsfähig und wirtschaftlich zu realisieren.

Erforderliches Zubehör
Busmodule
X20BM11 X20 Busmodul, 24 VDC codiert, interne I/O-Versorgung durchverbunden
X20BM15 X20 Busmodul, mit Knotennummernschalter, 24 VDC codiert, interne I/O-Versorgung durchverbunden
Feldklemmen
X20TB12 X20 Feldklemme, 12-polig, 24 VDC codiert
Automation Studio HW Upgrades Version (Datum) Download
V2.6 HW Upgrade (X20CM1201) EXE / 1 MB
V3.0 HW Upgrade (X20CM1201) EXE / 2 MB
V4.0 HW Upgrade (X20CM1201) EXE / 986 KB
Dokumentation Version (Datum) Download
Datenblatt X20CM1201 PDF / 373 KB
X20 System Anwenderhandbuch PDF / 50 MB
E-CAD (Elektro- oder EPLAN Vorlagen) Version (Datum) Download
X20 EPLAN P8 ab V2.4 EXE / 161 MB
M-CAD (Mechan.- Vorlagen) Version (Datum) Download
3D File DXF/STEP X20 Elektronikmodul ZIP / 10 KB
3D File DXF/STEP X20 I/O-Scheibe ZIP / 872 KB
Abmessungen PDF X20 Elektronikmodul PDF / 3 KB
Abmessungen PDF X20 I/O-Scheibe PDF / 4 KB
Zertifikate Version (Datum) Download
244665 CSA HazLoc Certificate of Compliance X20, X67 PDF / 56 KB
E115267 UL CoC X20 PDF / 825 KB
FTZU 09 ATEX 0083X PDF / 697 KB

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo