Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

Kurzbeschreibung
I/O-Modul 4 digitale Eingänge, 2 digitale Ausgänge, 1 analoger Eingang, 1 analoger Ausgang, Sonderfunktionen
Allgemeines
B&R ID-Code 0x24C3
Statusanzeigen I/O-Funktion pro Kanal, Betriebszustand, Modulstatus
Diagnose
Modul Run/Error Ja, per Status-LED und SW-Status
analoge Eingänge Ja, per Status-LED und SW-Status
digitale Ausgänge Ja, per Status-LED und SW-Status (Ausgangsfehlerstatus)
Leistungsaufnahme
Bus 0,01 W
I/O-intern 1,75 W
Zusätzliche Verlustleistung durch Aktoren (ohmsch) [W] -
Zulassungen
CE Ja
KC Ja
EAC Ja
UL cULus E115267
Industrial Control Equipment
HazLoc cCSAus 244665
Process Control Equipment
for Hazardous Locations
Class I, Division 2, Groups ABCD, T5
ATEX Zone 2, II 3G Ex nA nC IIA T5 Gc
IP20, Ta (siehe X20 Anwenderhandbuch)
FTZÚ 09 ATEX 0083X
DNV GL Temperature: B (0 - 55 °C)
Humidity: B (up to 100%)
Vibration: B (4 g)
EMC: B (bridge and open deck)
LR ENV1
KR Ja
Digitale Eingänge
Anzahl 4
Nennspannung 24 VDC
Eingangscharakteristik nach EN 61131-2 Typ 1
Eingangsspannung 24 VDC -15% / +20%
Eingangsstrom bei 24 VDC typ. 3,3 mA
Eingangsbeschaltung Sink
Eingangsfilter
Hardware ≤2 µs
Software Default 1 ms, zwischen 0 und 25 ms in 0,2 ms Schritten einstellbar
Anschlusstechnik 1-Leitertechnik
Eingangswiderstand typ. 7,18 kΩ
Zusatzfunktionen 20 kHz Ereigniszählung, Torzeitmessung
Schaltschwellen
Low <5 VDC
High >15 VDC
Isolationsspannung zwischen Kanal und Bus 500 Veff
Ereigniszähler
Anzahl 2
Signalform Rechteckimpulse
Auswertung Jede negative Flanke, Zähler ist rundlaufend
Eingangsfrequenz max. 20 kHz
Zähler 1 Eingang 1
Zähler 2 Eingang 3
Zählfrequenz max. 20 kHz
Zähltiefe 16 Bit
Torzeitmessung
Anzahl 1
Signalform Rechteckimpulse
Auswertung Positive Flanke - negative Flanke
Zählfrequenz
intern 48 MHz, 24 MHz, 12 MHz, 6 MHz, 3MHz, 1,5 MHz, 750 kHz, 375 kHz, 187,5 kHz
Zähltiefe 16 Bit
Pausenlänge zwischen den Pulsen ≥ 100 µs
Pulslänge ≥ 20 µs
Unterstützte Eingänge Eingang 4
Analoge Eingänge
Anzahl 1
Eingang ±10 V oder 0 bis 20 mA/4 bis 20 mA, über unterschiedliche Klemmstellen
Eingangsart Single Ended
Digitale Wandlerauflösung
Spannung ±12 Bit
Strom 12 Bit
Wandlungszeit 400 µs, Wandlung läuft asynchron zum X2X Link Zyklus
Ausgabeformat INT
Ausgabeformat
Spannung INT 0x8001 - 0x7FFF / 1 LSB = 0x0008 = 2,441 mV
Strom INT 0x0000 - 0x7FFF / 1 LSB = 0x0008 = 4,883 µA
Eingangsimpedanz im Signalbereich
Spannung >1 MΩ
Strom -
Bürde
Spannung -
Strom <300 Ω
Eingangsschutz Schutz gegen Beschaltung mit Versorgungsspannung
Zulässiges Eingangssignal
Spannung max. ±15 V
Strom max. ±50 mA
Ausgabe des Digitalwertes unter Überlastbedingungen
Unterschreitung
Spannung 0x8001
Strom 0x0000
Überschreitung
Spannung 0x7FFF
Strom 0x7FFF
Wandlungsverfahren Sukzessive Approximation
Eingangsfilter Tiefpass 2. Ordnung / Eckfrequenz 1 kHz
max. Fehler bei 25°C
Spannung
Gain 0,08%
Offset 0,02%
Strom
Gain 0 bis 20 mA = 0,08% / 4 bis 20 mA = 0,1%
Offset 0 bis 20 mA = 0,03% / 4 bis 20 mA = 0,16%
max. Gain-Drift
Spannung 0,01 %/°C
Strom 0 bis 20 mA = 0,009 %/°C
4 bis 20 mA = 0,0113 %/°C
max. Offset-Drift
Spannung 0,002 %/°C
Strom 0 bis 20 mA = 0,004 %/°C
4 bis 20 mA = 0,005 %/°C
Nichtlinearität
Spannung <0,02 %
Strom <0,02 %
Isolationsspannung zwischen Kanal und Bus 500 Veff
Digitale Ausgänge
Anzahl 2
Ausführung FET Plus-schaltend
Nennspannung 24 VDC
Schaltspannung 24 VDC -15% / +20%
Ausgangsnennstrom 0,5 A
Summennennstrom 1 A
Anschlusstechnik 1-Leitertechnik
Ausgangsbeschaltung Source
Ausgangsschutz Thermische Abschaltung bei Überstrom oder Kurzschluss, integrierter Schutz zum Schalten von Induktivitäten, Verpolungsschutz
Diagnosestatus Ausgangsüberwachung mit Verzögerung 10 ms
Leckstrom im ausgeschalteten Zustand 5 µA
RDS(on) 105 mΩ
Kurzschlussspitzenstrom <14 A
Einschaltung bei Überlastabschaltung bzw. Kurzschlussabschaltung ca. 10 ms (abhängig von der Modultemperatur)
Schaltverzögerung
0 -> 1 <250 µs
1 -> 0 <270 µs
Schaltfrequenz
ohmsche Last max. 100 Hz
induktive Last Siehe Abschnitt "Schalten induktiver Lasten"
Bremsspannung beim Abschalten induktiver Lasten typ. 50 VDC
Isolationsspannung zwischen Kanal und Bus 500 Veff
Analoge Ausgänge
Anzahl 1
Ausgang ±10 V oder 0 bis 20 mA, über unterschiedliche Klemmstellen
Digitale Wandlerauflösung 12 Bit
Wandlungszeit 300 µs, Wandlung läuft asynchron zum X2X Link Zyklus
Einschwingzeit bei Ausgangsänderung über vollen Bereich 1 ms
Ein-/Ausschaltverhalten Freigaberelais intern für Hochlauf und Fehlerfall
max. Fehler bei 25°C
Spannung
Gain 0,04%
Offset 0,0225%
Strom
Gain 0,05%
Offset 0,125%
Ausgangsschutz Kurzschlussfest
Ausgabeformat
Spannung INT 0x8001 - 0x7FFF / 1 LSB = 0x0010 = 4,882 mV
Strom INT 0x0000 - 0x7FFF / 1 LSB = 0x0010 = 9,766 µA
Belastung je Kanal
Spannung max. ±10 mA, Last ≥ 1 kΩ
Strom Bürde max. 400 Ω
max. Gain-Drift
Spannung 0,012 %/°C
Strom 0,014 %/°C
max. Offset-Drift
Spannung 0,0075 %/°C
Strom 0,03 %/°C
Fehler durch Laständerung
Spannung max. 0,02%, von 10 MΩ → 1 kΩ, ohmsch
Strom max. 0,5%, von 1 Ω → 400 Ω, ohmsch
Nichtlinearität <0,1 %
Isolationsspannung zwischen Kanal und Bus 500 Veff
Elektrische Eigenschaften
Potenzialtrennung Kanal zu Bus getrennt
Kanal zu Kanal nicht getrennt
Einsatzbedingungen
Einbaulage
waagrecht Ja
senkrecht Ja
Aufstellungshöhe über NN (Meeresspiegel)
0 bis 2000 m Keine Einschränkung
>2000 m Reduktion der Umgebungstemperatur um 0,5°C pro 100 m
Schutzart nach EN 60529 IP20
Umgebungsbedingungen
Temperatur
Betrieb
waagrechte Einbaulage -25 bis 60°C
senkrechte Einbaulage -25 bis 50°C
Derating Siehe Abschnitt "Derating"
Lagerung -40 bis 85°C
Transport -40 bis 85°C
Luftfeuchtigkeit
Betrieb 5 bis 95%, nicht kondensierend
Lagerung 5 bis 95%, nicht kondensierend
Transport 5 bis 95%, nicht kondensierend
Mechanische Eigenschaften
Anmerkung Feldklemme 1x X20TB12 gesondert bestellen
Busmodul 1x X20BM11 gesondert bestellen
Rastermaß 12,5 +0,2 mm
Materialnummer:
X20CM8281
Beschreibung:
  • Digitale und analoge Kanäle
  • Strom und Spannung bei AI und AO frei wählbar
  • Zählfunktionen

Das Modul ist ein universelles Mischmodul. Bei diesem Modul werden digitale Ein- und Ausgänge mit analogen Ein- und Ausgängen kombiniert. Strom oder Spannungssignal ist bei den analogen Ein- und Ausgängen frei einstellbar. Zählfunktionen auf zwei der digitalen Eingänge erweitern das Einsatzgebiet zusätzlich.

Erforderliches Zubehör
Busmodule
X20BM11 X20 Busmodul, 24 VDC codiert, interne I/O-Versorgung durchverbunden
X20BM15 X20 Busmodul, mit Knotennummernschalter, 24 VDC codiert, interne I/O-Versorgung durchverbunden
Feldklemmen
X20TB12 X20 Feldklemme, 12-polig, 24 VDC codiert
Automation Studio HW Upgrades Version (Datum) Download
V2.6 HW Upgrade (X20CM8281) EXE / 1 MB
V3.0 HW Upgrade (X20CM8281) EXE / 2 MB
V4.0 HW Upgrade (X20CM8281) EXE / 888 KB
Dokumentation Version (Datum) Download
Datenblatt X20CM8281 PDF / 456 KB
X20 System Anwenderhandbuch PDF / 50 MB
E-CAD (Elektro- oder EPLAN Vorlagen) Version (Datum) Download
X20 EPLAN P8 ab V2.4 EXE / 161 MB
M-CAD (Mechan.- Vorlagen) Version (Datum) Download
3D File DXF/STEP X20 Elektronikmodul ZIP / 10 KB
3D File STEP X20 I/O-Scheibe ZIP / 872 KB
Abmessungen PDF X20 Elektronikmodul PDF / 3 KB
Zertifikate Version (Datum) Download
244665 CSA HazLoc Certificate of Compliance X20, X67 PDF / 56 KB
DNV GL Type Approval Certificate - X20 / Power Panel T30 PDF / 171 KB
E115267 UL CoC X20 PDF / 825 KB
FTZU 09 ATEX 0083X PDF / 697 KB
KR Type Approval Certificate MIL39390-AC003 (X20 System) PDF / 758 KB
Lloyds Register PDF / 579 KB

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo