Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

Die Trennung von Fördertechnik und Produktion gehört der Vergangenheit an. In Linienproduktionsanlagen mit Förderbändern werden immer häufiger Prozesse eingesetzt, die synchron zur Förderbandbewegung stattfinden. Um bei diesen Prozessen eine hohe Präzision und Geschwindigkeit zu ermöglichen, waren bisher sehr aufwändige Steuerungslösungen notwendig. Mit Generic Motion Control (GMC) von B&R können Förderbänder und Roboter einfach und präzise synchronisiert werden.

Freiheit mit PLCopen

B&R stellt leicht parametrierbare PLCopen-Funktionsbausteine zur Verfügung, die für diese Aufgabenstellung maßgeschneidert sind. Sie lassen sich für jede Art von Roboterkinematik verwenden und können Roboter sogar auf mehreren Förderbänder synchronisieren. Die Schnittstellen eignen sich zudem hervorragend, um Maschinenvisualisierungen einzubinden. Der Roboter kann während der Synchronphase beliebig bewegt werden, was auch komplexe Produktmanipulationen ermöglicht. Eine Besonderheit von GMC ist, dass das Förderband vollständig in die Applikation eingebunden wird. Dafür reicht ein externer Geber aus, der die aktuelle Position des Förderbandes liefert.

Hardwareunabhängig

GMC ist hardwareunabhängig, daher können verschiedene Antriebssysteme mit unterschiedlichen Kinematiken verwendet werden. Die Applikation kann schnell erstellt und später leicht erweitert werden. Der Austausch des Roboters oder das Erweitern der eingesetzten Förderbänder ist nachträglich jederzeit möglich, ohne dass viel Applikationsaufwand betrieben werden müsste. Ein Großteil der Software kann unverändert weiterverwendet werden.


Highlights

  • Hardwareunabhängig
  • Einfache Programmierung
  • Unbegrenzte Anzahl an Förderbändern
  • Beliebig erweiterbar
  • Einsetzbar für jede Kinematik

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo